Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Ski nordisch - Weinbuchs Ziele: Nationencup und ein Sieg in Schonach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski nordisch  

Weinbuchs Ziele: Nationencup und ein Sieg in Schonach

03.03.2016, 12:26 Uhr | dpa

Ski nordisch - Weinbuchs Ziele: Nationencup und ein Sieg in Schonach. Hermann Weinbuch (l) spricht mit Eric Frenzel.

Hermann Weinbuch (l) spricht mit Eric Frenzel. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Schonach (dpa) - Ein lockeres Auslaufen wird es für Deutschlands Nordische Kombinierer um Weltcup-Triumphator Eric Frenzel beim Saisonfinale in Schonach nicht geben.

Bundestrainer Hermann Weinbuch fordert auch am letzten Saison-Wochenende vollen Einsatz von seinen Schützlingen, die beim 50. Schwarzwald-Pokal den Gesamtsieg in der Nationenwertung verteidigen sollen. "Unbezahlbar wäre es, wenn wir am Sonntag als Gewinner des Nationencups erneut für jeden in der Mannschaft ein Gelbes Trikot erhalten würden. Das schweißt die Truppe noch mehr zusammen", erklärte Weinbuch. Derzeit führt Deutschland die Wertung mit 403 Punkten Vorsprung vor Norwegen an.

Geht es nach Weinbuch, sollen Frenzel & Co. zudem eine schwarze Serie beenden. "Nach 28 Jahren ist es wieder Zeit, dass ein Deutscher beim runden Jubiläum in Schonach den Pokal gewinnt", meinte der Cheftrainer. 1987 feierte Hubert Schwarz den letzten deutschen Erfolg im Schwarzwald.

Damals wollte eigentlich Weinbuch einen Sieg-Hattrick feiern. "Da ging leider auf der Schanze bei mir nix", erinnerte sich der Gewinner von 1985 und 1986. "Heuer werden meine Männer Gas geben, um mit einem Erfolgserlebnis zu Hause die Leistungen der Saison abzurunden und den schönsten Grund für eine gelungene Grillparty am Sonntag in und um unseren Wachstruck zu liefern", kündigte er an. Die Thüringer im Team hatten vorsorglich bei der Anreise in Schonach am Mittwoch ausreichend Rostbratwürste im Gepäck.     

Den Schwarzwäldern Fabian Rießle und Manuel Faißt sowie dem Allgäuer Johannes Rydzek und vor allem dem seit vergangenem Wochenende als viermaligem Weltcup-Gesamtsieger feststehenden Sachsen Eric Frenzel traut Weinbuch Siege zu.

"In Schonach habe ich noch nie gewonnen. Das ist noch ein Ziel. Dass der letzte deutsche Sieg bei der Traditionsveranstaltung 28 Jahre zurückliegt, müsste sich mal ändern. Damals war ich noch nicht geboren", sagte Frenzel. "Ich werde mich jedenfalls voll reinhängen, auch wenn am Ende der Saison die Akkus ziemlich leer sind", bemerkte der erneut überragende Kombinierer des Winters. Mit sieben Saison-Erfolgen hat er seinen Hausrekord egalisiert. Zudem zog er mit insgesamt 30 Weltcupsiegen an Bundestrainer Ronny Ackermann (28) vorbei.

Das Weltcup-Finale im winterlichen Schonach beginnt am Freitag mit dem Team-Wettkampf. Tags darauf gibt es einen Gundersen-Wettkampf mit einem Sprung. Am Sonntag folgt das Finale mit zwei Sprüngen und dem 15-Kilometer-Langlauf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal