Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eisschnelllauf: Niederländer van Beek wegen EPO-Dopings gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

Niederländer van Beek wegen EPO-Dopings gesperrt

31.03.2016, 11:40 Uhr | dpa

Eisschnelllauf: Niederländer van Beek wegen EPO-Dopings gesperrt. Der niederländische Eisschnellläufer Thom van Beek wurde von seinem Verband gesperrt.

Der niederländische Eisschnellläufer Thom van Beek wurde von seinem Verband gesperrt. Foto: Franz-Peter Tschauner. (Quelle: dpa)

Utrecht (dpa) - Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer aus den Niederlanden hat seinen neuen Trainingspartner Thom van Beek nach einer positiven Doping-Analyse verloren. Van Beek wurde des EPO-Dopings überführt, wie der niederländische Eislaufverband KNSB bekanntgab.

Die A- und B-Probe des Langstrecken-Spezialisten wiesen Spuren des Blut-Doping-Mittels auf, erklärte der Verband. Van Beek ist seit dem 11. Februar suspendiert, über die Dauer der Sperre entscheidet die KNSB-Disziplinarkommission. Van Beek bestreitet, EPO benutzt zu haben. Er werde alles tun, um seine Unschuld zu beweisen, teilte van Beek auf seiner Homepage mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal