Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein nach BGH-Urteil: "Flüchtlinge genießen mehr Rechtsschutz"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eklat nach BGH-Urteil  

Pechstein: "Flüchtlinge genießen mehr Rechtsschutz als Sportler"

07.06.2016, 16:47 Uhr | dpa

Claudia Pechstein nach BGH-Urteil: "Flüchtlinge genießen mehr Rechtsschutz". Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, hier kurz vor der Urteilsverkündung beim Bundesgerichtshof. (Quelle: dpa)

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, hier kurz vor der Urteilsverkündung beim Bundesgerichtshof. (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein hat nach der Ablehnung ihrer Schadensersatzklage durch den Bundesgerichtshof für eine verbale Entgleisung gesorgt.

"Ich habe mich hier gefühlt wie vor dem Internationalen Sportgerichtshof", sagte die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin in Karlsruhe. "Jeder Flüchtling, der in Deutschland einreist und registriert wird, genießt Rechtsschutz. Aber wir Sportler nicht", zog die Berlinerin einen bizarren Vergleich.

Zuvor war ihr durch den BGH die Möglichkeit verwehrt worden, vor deutschen Zivilgerichten zu klagen.

Schadenersatzklage unzulässig 
Pechstein: "Sportler sind Menschen zweiter Klasse"

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat vor dem Bundesgerichtshof eine herbe Niederlage erlitten. Video

"Werde eine Sportlergewerkschaft gründen"

"Ich hatte immer einen festen Glauben in die deutsche Justiz. Der hat jetzt aber einen Dämpfer erhalten", sagte Pechstein nach der Urteilsverkündung weiter. Der CAS sei "kein unabhängiges Gericht. Ich werde eine Sportlergewerkschaft gründen", kündigte sie an.

Als Ohrfeige betrachtet Pechstein die Begründung des Gerichts, sie habe die Schiedsgerichtsvereinbarung freiwillig unterschrieben. Jeder wisse, dass ein Sportler nicht an internationalen Wettbewerben teilnehmen dürfe, wenn er die Athletenvereinbarung nicht unterzeichne. Ihr Anwalt Thomas Summerer sprach nach dem Urteil von einem "mutlosen Gericht".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal