Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Raich triumphiert in Val d'Isere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Raich triumphiert in Val d'Isere

12.12.2008, 18:05 Uhr | dpa

Super-Kombi-Sieger Benjamin Raich aus Österreich (Foto: AFP)Super-Kombi-Sieger Benjamin Raich aus Österreich (Foto: AFP) Benjamin Raich hat im alpinen Ski-Weltcup die erste Super-Kombination des Winters gewonnen. Nach der viertschnellsten Super-G-Zeit fuhr Raich im abschließenden Slalom an die Spitze. Zweiter wurde der französische Slalom-Spezialist Jean-Baptiste Grange, der von Platz zwölf nach dem Super-G noch aufs Podest fuhr. Der Österreicher Marcel Hirscher wurde Dritter.

Felix Neureuther freute sich nach "einem der schwersten Rennen meines Lebens" trotz Riesenrückstands über seine ersten Weltcup-Punkte in der Kombination. Als 24. hatte Neureuther einen Rückstand von 8,49 Sekunden auf Raich. Der Österreicher kam im Gesamtweltcup bis auf 52 Punkte auf den am Freitag ausgeschiedenen Aksel Lund Svindal aus Norwegen heran.

Weltcup Ergebnisse Herren

Foto-Show Die deutschen Ski-Asse

Aufholjagd im Slalom

Neureuther, der nach dem anspruchsvollen Super-G mit einem Rückstand von 5,84 Sekunden auf dem 44. Platz gelegen hatte, konnte im Slalom 20 Plätze gut machen. Der 24-Jährige profitierte beim Punktesammeln aber auch von zahlreichen Ausfällen. "Wie das Ergebnis einzuordnen ist, ist schwierig zu sagen", war sich auch Alpin-Direktor Wolfgang Maier unschlüssig. "Wenn man sich den Zeitabstand anschaut, ist es nicht das gewesen, was man erhofft hat. Aber er ist in die Weltcup-Punkte gefahren und hat die Möglichkeit gehabt, das WM-Gelände kennengelernt zu haben."

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Zahlreiche Ausfälle schon im Super-G

26 von 73 Fahrern erreichten allein im Super-G, dessen Start wegen Nebels zweimal verschoben werden musste, auf der schwierigen "Face Bellevarde" nicht das Ziel. Darunter waren auch Spezialisten wie Bode Miller aus den USA, Didier Cuche aus der Schweiz oder der im Gesamtweltcup führende Norweger Svindal. Maier sprach von einem Rennen mit "extremen Bedingungen" wegen der Kurssetzung und des Geländes. Im Slalom scheiterten sieben weitere Athleten. "Es war extrem schwer mit hoher Startnummer", sagte auch Neureuther, der für den Spezialslalom am Sonntag "die Fehler abstellen" und mit "besserer Startnummer voll angreifen" will.

Damen in Spanien am Start

Am Samstag findet in Val d'Isère bei der WM-Generalprobe zudem noch ein Riesenslalom statt. Die Damen um Maria Riesch fahren im spanischen La Molina in den selben Disziplinen um Weltcup-Punkte.

Weltcup Ergebnisse Damen
Ski alpin: Riesch enttäuscht in Aspen

Ski alpin Schlechtes Wetter begünstigt Außenseiter Fill
Ski alpin News vom alpinen Weltcup

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal