Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski alpin: Mutiger Neureuther geht in Kitzbühel wieder leer aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin - Weltcup-Slalom der Herren in Kitzbühel  

Neureuther geht wieder leer aus - Frankreich nicht

25.01.2009, 15:16 Uhr | dpa

Felix Neureuther nach seinem Aus im zweiten Durchgang des Slaloms in Kitzbühel. (Foto: Reuters)Felix Neureuther nach seinem Aus im zweiten Durchgang des Slaloms in Kitzbühel. (Foto: Reuters) Felix Neureuther kommt im WM-Winter einfach nicht in Schwung. Beim Doppelsieg der Franzosen durch Julien Lizeroux und Jean-Baptiste Grange blieb die deutsche Slalom-Hoffnung bei seinem neunten Saisonstart zum sechsten Mal ohne Punkte. Als Neunter des ersten Durchgangs stürzte der 24-Jährige bei einem Einfädler im Entscheidungslauf.

Dritter hinter Grange, der als Zweiter seine Führung im Slalom-Weltcup ausbaute, wurde Patrick Thaler aus Italien. Stefan Kogler und Fritz Dopfer hatten den zweiten Lauf nicht erreicht.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz
Foto-Show Die deutschen Ski-Asse

Neureuthers Mut wird nicht belohnt

Felix Neureuther hat neun Tage vor Beginn der alpinen Weltmeisterschaften und genau 30 Jahre nach dem Sieg seines Vaters Christian in Kitzbühel eine weitere Spitzenplatzierung im Weltcup verpasst. Der Team-Weltmeister von 2005 wollte nach Rang neun im ersten Durchgang im Finale voll angreifen. Als er gerade ins Laufen kam und mit bester Zwischenzeit gemeldet wurde, passierte, was im Slalom so oft passiert: ein Einfädler. Neureuther fuhr auf die Torstange und verlor prompt seinen linken Ski.

WM-Kader Die deutschen Starter bei der Ski-WM in Val d'Isere

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Erster Weltcuperfolg

Am Ende eines von neun Stürzen geprägten zweiten Laufs gewann Lizeroux sein erstes Weltcup-Rennen in 1:33,83 Minuten vor Landsmann und Vorjahressieger Grange (0, 08 Sekunden zurück) und Thaler aus Italien (0,67). Silvan Zurbriggen aus der Schweiz belegte Rang eins in der klassischen Hahnenkamm-Kombinationswertung.

Weltcup Ergebnisse Damen
Weltcup Ergebnisse Herren

Führender Herbst diesmal im Pech

Von Stürzen blieben vor allem die favorisierten Österreicher nicht verschont. Der zunächst führende Reinfried Herbst, Sieger in Wengen eine Woche zuvor, schied als letzter Starter im Finale ebenso aus wie zuvor bereits Geburtstagskind Manfred Pranger (zunächst Vierter) und Weltmeister Mario Matt (Fünfter). Pranger erhielt auf Grund seines 31.

Zeitplan Termine der alpinen Ski-WM in Val d'Isere

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal