Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Manfred Mölgg siegt am Gudiberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin - Weltcup-Slalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen  

Manfred Mölgg siegt am Gudiberg

01.02.2009, 15:40 Uhr | sid

Garmisch-Sieger Manfred Mölgg küsst nach seinem zweiten Weltcup-Sieg den Schnee. (Foto: Reuters)Garmisch-Sieger Manfred Mölgg küsst nach seinem zweiten Weltcup-Sieg den Schnee. (Foto: Reuters) Während Felix Neureuther auch im heimischen Garmisch-Partenkirchen der erhoffte Befreiungsschlag nicht gelang, durfte Manfred Mölgg nach zwei Läufen am Gudiberg den oberbayerischen Schnee küssen: Zum zweiten Mal nach Krajnska Gora am 9. März 2008 triumphierte der 26-Jährige im Slalom-Weltcup.

In 1:46,77 Minuten lag Mölgg in der Addition 29 Hundertstelsekunden vor Landsmann Giorgio Rocca und sechs Zehntelsekunden vor Reinfried Herbst aus Österreich, der zuvor in Adelboden und Schladming gewann und nach dem ersten Durchgang von Garmisch geführt hatte.

Slalom in Garmisch Rieschs Aufholjagd belohnt
Zeitplan Termine der alpinen Ski-WM in Val d'Isere
WM-Kader Das deutsche Team bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isere

Kein Aufbruch in WM-Euphorie

"Dieses Rennen hätte der richtige Aufbruch für die WM werden können, das ist leider in die Hose gegangen", bilanzierte ein enttäuschter Neureuther, der mit dem Podium rein gar nichts zu tun hatte. Selbst Vater Christian mochte nicht mehr hinsehen. Am Pistenrand bekam er auf Skiern hautnah mit, wie sein Sohn Felix wieder einmal ausschied.

Nur noch verschwinden

Nach dem vierten Slalom-K.o. in Serie flüchtete sich der Filius in Galgenhumor. "Das einzig Positive ist, dass ich nicht eingefädelt bin, sondern einen anderen Fehler gemacht habe. Da muss ich mir nicht so viele Gedanken ums Einfädeln machen", sagte der 24-Jährige, der spektakulär auf dem Hosenboden landete. Danach wollte er von seinem Hausberg einfach nur noch ganz weit weg. "Vielleicht wäre das am Gescheitesten, aber ich weiß nicht, ob ich mich das traue. Am Meer kann man leider nicht Ski fahren, sonst wäre das eine Kombination gewesen", sagte Neureuther. "Zu verlieren habe ich nichts mehr."

Weltcup Ergebnisse Damen
Weltcup Ergebnisse Herren

Das "Luder" Slalom

Neureuther ist ratlos. "Der Slalom ist meine große Liebe, aber manchmal ist er auch ein Luder. Ich hoffe, dass er bald wieder lieb zu mir ist", sagte der fünfmalige Weltcup-Podestfahrer. Viel hat er versucht, das Herz des Torlaufs zurückzuerobern, um wie im Vorjahr, wieder wie auf Schienen zu fahren und immer ins Ziel zukommen. Bislang alles ohne Erfolg.

"Wildcards" des DSV für seine leidlich erfolgreichen Herren

Ohne die notwendigen Platzierungen, die Neureuther als Dritter von Adelboden gebracht hatte, lösten der ebenfalls im ersten Lauf ausgeschiedene Stefan Kogler sowie die Speedfahrer Stephan Keppler, Andreas und Peter Strodl das WM-Ticket.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz
Foto-Show Die deutschen Ski-Asse
Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Eine Phase, um sich als Persönlichkeit zu beweisen

Die Last auf eine Top-Platzierung liegt aber weiter ganz bei Neureuther, dessen Lauf vor heimischer Fangemeinde nach nicht einmal 35 Sekunden vorzeitig im Schnee endete. "Bei den Herren ist die Medaillenchance etwas weit weg gerückt. Aber sie ist noch da. Es ist ja nicht so, dass Felix nicht Ski fahren kann", sagte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier. "Jetzt hat er eine Phase, die richtig knackig ist. Wo er sich als Persönlichkeit beweisen und aufstehen muss." Am besten bei der WM - wie ihm auch Olympiasieger Markus Wasmeier in der ARD riet. "Im richtigen Rennen muss das Ergebnis kommen", sagte "Wasi" dem Sonnyboy, der nur in zwei von acht Weltcup-Slaloms der Saison punktete.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal