Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski-WM: Frauen verweigern Start - DSV und Riesch kritisieren Pisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski-WM  

Immer mehr Kritik an Hammer-Pisten

05.02.2009, 18:03 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Andreas Strodl stürzte im Super-G. (Foto: Reuters)Andreas Strodl stürzte im Super-G. (Foto: Reuters) Bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isere ist es in der Diskussion um die Pisten zu einem Eklat gekommen. Bei der obligatorischen Mannschaftsführer-Sitzung ließen die Frauen-Trainer durch ihren Sprecher, den kanadischen Trainer Patrick Riml, ausrichten, dass sie in der kommenden Woche nicht wie ursprünglich vorgesehen ihre Wettbewerbe auf der Piste der Männer austragen wollen.

"Wir können die Verantwortung nicht übernehmen", sagte Riml. Die Frauen bestreiten ihre Wettbewerbe in Abfahrt, Super-G und Super-Kombination auf der Piste Rhone-Altes auf dem Berg Solaise. Im Teamwettbewerb und im Riesenslalom ist ein Wechsel auf die äußerst anspruchsvolle Face de Belle Varde vorgesehen.

Trotz Sturz Riesch in der Kombination dabei
Ski-WM Riesch beim Auftakt nur auf Rang acht

Maier: "Das ist am obersten Limit"

Im Vorfeld wurde die Kritik an den WM-Pisten immer lauter. Besonders die Präparierung der ohnehin schon anspruchsvollen Strecken sorgte für Gesprächsstoff. Unter Anleitung von FIS-Renndirektor Günter Hujara ist die Belle Varde in den vergangenen Tagen für die Männerrennen stark gewässert worden und dadurch völlig vereist. "Fakt bleibt, dass das, was sie hier ausgewählt haben, am obersten, obersten, obersten Limit ist", sagte Wolfgang Maier, der Alpindirektor des Deutschen Skiverbandes.

WM für Andreas Strodl beendet

Sowohl in den ersten Rennen als auch im Training waren zahlreiche Fahrer gestürzt. Unter anderem auch die deutsche Medaillenhoffnung Maria Riesch und Andreas Strodl, für den die WM nach einer Knieverletzung schon beendet ist. Es ist die Frage, ob das gerade bei einer WM so sein muss. 70 Prozent der Leute sind überfordert", sagte Riesch und verwies auch auf die mit einem Kreuzbandriss verletzte Schwedin Jessica Lindell-Vikarby.

WM-Kader Das deutsche Team bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isere
Zeitplan Termine und Ergebnisse der alpinen Ski-WM in Val d'Isere

Riesch: Strecke ist grenzwertig

Rieschs Unfall beim Abfahrts-Training stufte DSV-Mann Maier zwar als Fahrfehler ein. Er bemängelte aber, dass es wegen zuvor wetterbedingter Rennabsagen kaum Erfahrungen mit Kurssetzung und Präparierung auf dem schwierigen Terrain gebe. Riesch selbst stufte die Strecke als grenzwertig ein.

Ski-WM Cuche gewinnt Super-G-Titel

Strecken sind spiegelglatt

Über die Piste beim Super-G der Männer war Maier stark verärgert: "Ich kann mich nicht erinnern, dass man - speziell bei den Männern - mal so eine brutale Form der Präparation gewählt hat." Nach Meinung mancher Trainer und Athleten hatten die Verantwortlichen es mit der durchaus gängigen Praxis übertrieben, Wasser unter die Streckenoberfläche zu spritzen. "Das Problem ist, dass so viel Wasser injiziert wurde, dass es an manchen Stellen wieder ausgetreten und heruntergeronnen ist. Eine eisige Piste ist ja okay, aber so wird es ein Spiegel", sagte Marco Büchel aus Liechtenstein.

Foto-Show Die deutschen Ski-Asse
Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Schlechte Sicht, tückischer Zielsprung

Aus Sicherheitsgründen glich das erste Training für die Männer-Abfahrt eher der Besichtigungsfahrt einer Touristengruppe. Wegen der schlechten Sicht vermieden die meisten Fahrer jegliches Risiko. Dazu kam, dass Günter Hujara, Renndirektor des Internationalen Skiverbandes FIS, den Teilnehmern sogar geraten hatte, ihre Fahrt bereits weit vor dem tückischen Zielsprung abzubremsen. "Das ist doch einfach unglaublich. Da sind seit Tagen so viele Leute am Berg, und bei der ersten Besichtigung fällt ihnen das auf", erboste sich Super-G-Weltmeister Didier Cuche aus der Schweiz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal