Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski-WM: Angedrohter Fahrerinnenstreik ist abgewendet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alpine Ski-WM in Val d'Isére  

Streik abgewendet: Alle fahren auf der Frauenpiste

06.02.2009, 14:54 Uhr | dpa

Die umstrittene WM-Piste Face de Bellevarde in Val d'Isére (Foto: imago)Die umstrittene WM-Piste Face de Bellevarde in Val d'Isére (Foto: imago) Tauwetter bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Val d'Isére: Nach der Streik-Androhung der Ski-Damen für den Team-Wettbewerb haben sich die Alpin-Männer als Frauenversteher gezeigt - und werden aller Voraussicht nach ihr Terrain verlassen. Nachdem die Damen-Cheftrainer ihre Weigerung ankündigten, ihre Fahrerinnen im Super-G des Team-Wettbewerbs auf die schwierige Face-de-Bellevarde-Piste zu schicken, arbeitet der Internationale Skiverband auf Hochtouren.

Die sich abzeichnende Lösung: Alle fahren den Super-G des Team-Events, dessen Premieren-Veranstaltung Deutschland 2005 in Bormio gewann, auf der Frauen-Piste.

Ski-WM Immer mehr Kritik an Hammer-Pisten
Super Kombination Riesch auf Rang vier
WM-Kader Das deutsche Team bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isere
Zeitplan Termine und Ergebnisse der alpinen Ski-WM in Val d'Isere

Fahrerinnen nicht opfern

"Ich kann die Sorgen bei den Damen nachvollziehen. Ich würde meine Athletinnen hier auch nicht opfern, denn es wird mit Vollgas um die Medaillen gefahren", sagte Stephan Keppler. Er erinnerte an den Herren-Super-G, bei dem mehr als ein Viertel nicht das Ziel erreichte. "Das war schon extrem schwer. Beim Team-Wettbewerb sind zwar meist die Topfrauen am Start, aber einige Nationen haben weniger durchtrainierte Fahrerinnen."

Verständnis bei den besten Herren der Schöpfung

Bei der täglichen Mannschaftsführersitzung hatten die Damen-Trainer ihre Streik-Drohung aus Sorge um die Gesundheit ihrer Sportlerinnen öffentlich gemacht. Auch beim Riesenslalom sei die Gefahr für das Wohl ihrer Athletinnen groß. "Ich verstehe das absolut", sagte der Österreicher Michael Walchhofer und Doppel-Weltmeister Aksel Lund Svindal pflichtete bei. "Der Hang ist schon sehr schwierig", sagte der Norweger.

Foto-Show Die deutschen Ski-Asse
Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Ein unfassbar steiler Eislaufplatz

Bereits im Dezember hatte der deutsche Alpin-Chef Wolfgang Maier auf die Problematik hingewiesen und warnte erneut. "Man tut dem Frauensport überhaupt keinen Gefallen, wenn man die Mädels hier runterlässt. Das würde das Leistungsvermögen der Frauen nicht im richtigen Licht zeigen", sagte Maier. "Die Problematik ist die Präparierung und das steile Gelände. Man muss sich das vorstellen wie einen Eislaufplatz mit 80 Prozent Gefälle", sagte Maier.

Es bleibt quasi nur eine Lösung

Will man den Team-Wettbewerb nicht ausfallen lassen, bleiben den Verantwortlichen praktisch nur zwei Lösungen: Entweder man weicht mit dem Super-G auf den gegenüberliegenden Damen-Hang Solaise aus oder raut die Piste so auf, dass sie auch für die Damen gut zu bewältigen ist. Letzteres schloss Herren-Renndirektor Günter Hujara aber bereits aus, weil dann die für die Herren-Wettkämpfe notwendige Kompaktheit nicht bis zum Ende der Welttitelkämpfe garantiert werden könne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017