Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Felix Neureuthers furiose Aufholjagd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin - WM  

Felix Neureuthers furiose Aufholjagd

15.02.2009, 15:16 Uhr | sid, dpa

Felix Neureuther beim WM-Slalom (Foto: AP)Felix Neureuther beim WM-Slalom (Foto: AP) Felix Neureuther hat bei den alpinen Weltmeisterschaften eine Medaille im Slalom als Vierter nur knapp verpasst. Nach einem schwachen ersten Durchgang zauberte der 24-jährige Partenkirchner im Finale einen Traumlauf in den Schnee und wurde Vierter. Neureuther fehlten am Ende 0,19 Sekunden zu Bronze, das sich stattdessen der Kanadier Michael Janyk schnappte. Trotz der verpassten Slalom-Medaille war es die erfolgreichste Ski-WM für den Deutschen Ski-Verband (DSV) seit 16 Jahren.

Damen-Slalom Maria Riesch gewinnt WM-Gold
Deutsches Team Party nach Kathrin Hölzls WM-Gold
Gold, Silber Bronze Medaillenspiegel der Ski-WM

Pranger holt Slalom-Titel nach Österreich

Manfred Pranger ist Slalom-Weltmeister (Foto: AP)Manfred Pranger ist Slalom-Weltmeister (Foto: AP) Neuer Weltmeister ist Manfred Pranger, der Österreichs Männern die erste Goldmedaille in Val d'Isere bescherte. Der 31-Jährige lag in einer Gesamtzeit von 1:44,17 Minuten 0,31 Sekunden vor Lokalmatador Julien Lizeroux, der bereits in der Super-Kombination Silber gewonnen hatte. Neureuther half auch die zweitbeste Laufzeit im zweiten Durchgang nichts mehr. "Ich habe es im ersten verbockt", sagte er.

Ski-WM in Zahlen Ergebnisse der alpinen Ski-WM
Hintergrund Alle deutschen Ski-Weltmeister

Neureuther: "Medaille nicht verdient"

"Ich habe die Medaille nicht verdient, der erste Lauf war einfach zu fehlerhaft. Ich war heute nicht gut genug", sagte Neureuther, dem im zweiten Durchgang die zweitbeste Laufzeit glückte. "Bei dem verrückten Rennen weint man dem ersten Durchgang schon nach. Das ist eine WM und wir haben leider die lederne Medaille", sagte Coach Mario Weinhandl. 1989 in Vail hatte Armin Bittner mit Silber zuletzt im Slalom eine Herren-Medaille gewonnen, das letzte Edelmetall über alle Disziplinen betrachtet liegt auch schon acht Jahre zurück.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Endlich wieder eine Platzierung für Neureuther


Der deutsche Slalom-Spezialist versuchte dennoch etwas Positives mitzunehmen. "Nach sehr vielen Ausscheidern in Folge bin ich wieder ins Ziel gekommen. Das muss ich mitnehmen für den Rest der Saison. Ich wollte angreifen aber habe es im ersten Durchgang ziemlich verbockt", sagte der 24-Jährige, der auch im Riesenslalom nach 12 Ausscheidern als 19. endlich wieder eine Platzierung erreicht hatte. "Nächstes Jahr ist Olympia und ich muss schauen, dass ich von der Startnummer nicht zu weit zurückfalle." Stefan Kogler schied im ersten Lauf aus.

Foto-Show Die deutschen Ski-Asse

Nach Rennunfall Daniel Albrecht nach Tiefschlaf wieder ansprechbar

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal