Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Svindal krönt sein unglaubliches Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Svindal krönt sein unglaubliches Comeback

14.03.2009, 11:19 Uhr | sid

Weltcup-Gesamtsieger Aksel Lund Svindal aus Norwegen präsentiert die große Kristallkugel. (Foto: AP)Weltcup-Gesamtsieger Aksel Lund Svindal aus Norwegen präsentiert die große Kristallkugel. (Foto: AP) Mit dem knappsten Vorsprung der Skigeschichte hat der norwegische Ski-Rennläufer Aksel Lund Svindal zum zweiten Mal den Gesamtweltcup gewonnen und sein unglaubliches Comeback gekrönt. Der 26-Jährige profitierte beim zweiten Triumph nach 2007 vom Ausfall seines letzten verbliebenen Rivalen, dem Österreicher Benjamin Raich.

Für Raich war der Weltcup-Slalom im schwedischen Are - das letzte Rennen der Saison - nach 37 Sekunden beendet. Damit war die Entscheidung zugunsten von Svindal gefallen, der am Ende zwei Punkte Vorsprung auf Raich behalten hat: 1009 Weltcup-Punkte fuhr Svindal in dieser Saison ein, Raich lediglich 1007 Punkte. Svindal selbst musste im Rennen rund 30 Minuten nach Raich ran - und schied nach nur vier Fahrsekunden ebenfalls aus.

Ski-Weltcup Alle Kristallkugel-Gewinner Saison 2008/2009

Ski alpin aktuell Poutiainen gewinnt Riesenslalom-Weltcup

Sieger des Gesamtweltcups: Aksel Lund Svindal (Foto: imago)Sieger des Gesamtweltcups: Aksel Lund Svindal (Foto: imago)

Comeback nach einem halben Jahr

Der Modellathlet aus Kjeller war erst zu Beginn des Winters nach einem furchtbaren Sturz im Training und einem halben Jahr Verletzungspause zurückgekehrt. Ende November 2007 kam Svindal beim Abfahrtstraining in Beaver Creek (USA) derart unglücklich zu Fall, dass er den Rest der Saison im Krankenstand erlebte. In diesem Winter kam er 10 Kilogramm leichter und weitgehend untrainiert zurück - und gewann ein Jahr nach dem Sturz Abfahrt und Super-G in Beaver Creek.

Weltcup Ergebnisse Damen
Weltcup Ergebnisse Herren

Abfahrtssieg der Grundstein für Gesamtsieg

Bei der WM sicherte sich Svindal Gold in der Super-Kombination und Bronze im Super-G. Beim Weltcup-Finale in Are, wo er vor zwei Jahren Weltmeister in Abfahrt und Riesenslalom geworden war, legte er mit dem Sieg in der Abfahrt den Grundstein für den Gesamterfolg. Zudem gewann er die kleine Kristallkugel für den Besten im Super-G.

Riesenslalom Cuche gewinnt kleine Kristallkugel
Saisonfinale Vonn holt Super-G-Kugel
Abfahrt Vonn uneinholbar in der Gesamtwertung vorne

Grange holt Slalom-Gesamtweltcup

Unterdessen gewann Jean-Baptiste Grange die Gesamtwertung im Slalom-Weltcup. Dem Skirennfahrer aus Frankreich genügte dazu beim Sieg des Österreichers Mario Matt ein dritter Platz. Im letzten Saisonrennen belegte Felix Neureuther den sechsten Rang.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal