Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Alberto Tomba fordert Skirennfahrer zum Streik auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alberto Tomba fordert Wettkampf-Boykott

15.12.2009, 16:47 Uhr | dpa

Alberto Tomba ruft zum Boykott auf. (Foto: imago)Alberto Tomba ruft zum Boykott auf. (Foto: imago) Tomba La Bomba ruft zum Streik auf: Olympiasieger Alberto Tomba hat die Terminhatz als Grund für die Verletzungsmisere im alpinen Weltcup ausgemacht und die Skirennfahrer zu einem Wettkampf-Boykott aufgerufen. "Wegen des dichten Kalenders müssen die Athleten zu viel reisen, die Tests erfolgen in schwierigen Situationen. Die Athleten sollten rebellieren", sagte das italienische Ski-Idol der Zeitung "Tuttosport".

"Ich würde mich weigern, unter diesen Umständen die Wettkämpfe zu bestreiten und das habe ich auch getan. Doch heute ist der Druck nicht nur vom Internationalen Skiverband, sondern auch von den Sponsoren besonders stark."

Weltcup Ergebnisse Ski alpin, Herren
Weltcup Ergebnisse Ski alpin, Damen

Zeitplan Ski-Weltcup 2009/2010 - alle Termine

Tomba: Athleten gefährden ihre Gesundheit

Nach Ansicht Tombas sollten sich die Sportler kollektiv zur Wehr setzen. "Unter den Kollegen sollte es mehr Zusammenhalt geben. Wenn sie so weitermachen, gefährden sie ihre Gesundheit", erklärte der 42 Jahre alte Ex-Profi. "Im Ski sollte es wie bei anderen Sportarten, zum Beispiel in der Formel 1, ein Organ geben, das aus Technikern, Athleten und Vertretern der Verbände besteht. Die Beschlüsse betreffend Sicherheit sollten gemeinsam gefasst werden."

Ski-Alpin Kathrin Hölzl mit furioser Aufholjagd
Riesenslalom Riesch-Schwestern auf dem Treppchen

Überdurchschnittlich viele Verletzungen

In der Olympia-Saison hat es bereits ungewöhnlich viele schwere Verletzungen gegeben, weshalb der Internationale Skiverband beim Weltcup in Gröden Ende der Woche ein Treffen mit der Athleten-Arbeitsgruppe aus dem Herren-Speedbereich angesetzt hat.

Mehrere Karrieren in Gefahr

Unter anderen musste der kanadische Abfahrts-Weltmeister John Kucera (Schien- und Wadenbeinbruch) bereits seine Hoffnungen auf eine Medaille in Vancouver begraben. Der Amerikaner Thomas Lanning bangt nach einem schlimmen Sturz sogar um die Fortsetzung seiner Karriere. Gleiches gilt für den Franzosen Pierre-Emmanuel Dalcin, der sich in beiden Knien die Kreuz- und Innenbänder riss.

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

Video: Riesch über Olympia, Schweinegrippe und den perfekten Tag

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal