Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski alpin: Maria Riesch steht wieder auf dem Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesch nur von Freundin Vonn und Pärson bezwungen

08.01.2010, 13:49 Uhr | dpa, sid

Maria Riesch auf der Abfahrtsstrecke von Haus im Ennstal. (Foto: Reuters)Maria Riesch auf der Abfahrtsstrecke von Haus im Ennstal. (Foto: Reuters) Zum sechsten Mal in der Olympia-Saison erklomm die große deutsche Medaillenhoffnung Maria Riesch einen Platz auf dem Stockerl. Die Abfahrt im österreichischen Haus beendete die 25-Jährige in 1:39,23 Minuten auf Platz drei. Schon die Auftaktabfahrten der Saison im kanadischen Lake Louise waren für die Slalom-Weltmeisterin auf den Plätzen drei und zwei gut ausgegangen. Dort wie auch jetzt in Haus hieß die Siegerin Lindsey Vonn.

In 1:38,84 Minuten fuhr die Gesamtweltcupsiegerin mit komfortablen 35 Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Schwedin Anja Pärson zu ihrem 15. Sieg in einer Weltcup-Abfahrt. 35 Tage vor Beginn der Winterspiele ist die Abfahrts-Weltmeisterin das Maß der Dinge.

Weltcup Ergebnisse Ski alpin, Herren
Weltcup Ergebnisse Ski alpin, Damen

Erster Weltcuptriumph vor sechs Jahren

Riesch bleibt ihrer Freundin aber immerhin auf den Fersen. An der Stätte ihres ersten großen Triumphes mit dem Weltcup-Doppelsieg in Abfahrt und Super-G am 30. Januar 2004 hatte Riesch 39 Hundertstelsekunden Rückstand auf Vonn und landete damit auch im dritten Saison-Rennen in der Königsdisziplin auf dem Podium.

Zeitplan Ski-Weltcup 2009/2010 - alle Termine

Vonn führt im Gesamtweltcup

Trotz ihrer starken Leistung mit der insgesamt sechsten Fahrt auf ein Weltcup-Podest in dieser Saison hat Maria Riesch nach dem 15. von 33 Rennen die Führung im Gesamtweltcup an Vonn verloren. Sie liegt mit nun 659 Punkten 35 Zähler hinter ihrer Rivalin. "Das war keine schlechte Fahrt von mir, aber eben auch nicht gut genug, um Lindsey zu schlagen und zu gewinnen", sagte Riesch. "Es ist einfach schwierig, jedes Mal einen perfekten Lauf zu erwischen. Das war nicht schlecht, aber eben auch nicht perfekt. Trotzdem freue ich mich über das Podium."

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

"Schlusslicht" Rebensburg holt erste Punkte in der Abfahrt

Einen Erfolg gab es für Viktoria Rebensburg. Die Junioren-Weltmeisterin in Riesenslalom und Super-G fuhr als letzte Starterin mit der Nummer 62 noch auf Rang 16 und holte damit die ersten Abfahrts-Punkte ihrer Karriere. Als 19. komplettierte Gina Stechert das deutsche Trio in den Top 20. "Das war ein gutes Abfahrtsergebnis, wenngleich mehr möglich gewesen wäre", sagte Damen-Cheftrainer Mathias Berthold.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal