Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Felix Neureuther: "Ich will wieder ganz oben stehen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Felix Neureuther: "Da hilft kein Lamentieren"

26.11.2010, 11:03 Uhr | t-online.de, t-online.de

Felix Neureuther: "Ich will wieder ganz oben stehen". Felix Neureuther freut sich auf die WM in der Heimat. (Foto: imago)

Felix Neureuther freut sich auf die WM in der Heimat. (Foto: imago)

Das Interview führte Bettina Schardt

Felix Neureuther ist seit Jahren der beste deutsche Slalom-Fahrer. Aus dem Talent mit den erfolgreichen Eltern Rosi Mittermaier und Christian Neureuther ist ein Weltklasse-Athlet gereift, der in der vergangenen Saison seine ersten beiden Weltcuprennen gewonnen hat. Im Interview mit t-online.de spricht Neureuther über spezielle Trainingsmethoden und die anstehende WM in seinem Heimatort.

t-online.de: Herr Neureuther, die neue Wintersaison hat gerade begonnen. Ende März mussten Sie erst einmal am Knie operiert werden – wie sind Sie durch den Sommer gekommen?

Felix Neureuther: Gut. Ich fühle mich fit, habe unter anderem in Neuseeland effektiv trainieren können, und auch mein Knie macht keine Probleme.

Sie bereichern seit einiger Zeit Ihr Training mit der Life-Kinetik-Methode und haben darüber auch ein Buch veröffentlicht. Wie funktioniert Life Kinetik, und wie bauen Sie es in Ihr Training ein?

Life Kinetik ist eine tolle Herausforderung. Damit bleibt man im Kopf enorm beweglich und verknüpft das mit koordinativen Fähigkeiten. Das Fantastische daran: Man kann sich selbst immer neue Aufgaben stellen. Denn es geht ja nicht um Perfektion, sondern darum, neue Reize zu setzen, neue Aufgaben zu bewältigen.

Auf Ihrer Homepage steht als Ziel "Eine Medaille bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver". Dort sind Sie im Februar im Riesenslalom Achter geworden, im Slalom ausgeschieden. Wie haben Sie diese Spiele verarbeitet?

Da hilft kein Lamentieren. Das musst du als Rennfahrer abhaken und dich auf neue Ziele konzentrieren. Ich habe den Weltcup-Sieg bei mir zu Hause in Garmisch-Partenkirchen dadurch vielleicht noch ein bisschen mehr geschätzt.

Mit welchen Zielen gehen Sie in die neue Weltcup-Saison?

In diesem Winter möchte ich mich auf Slalom und Riesenslalom konzentrieren und mir im Riesenslalom ein zweites Standbein erarbeiten.

Letzte Saison gewannen Sie mit dem Slalom von Kitzbühel ihr erstes Weltcuprennen, nach Olympia folgte der Sieg in ihrem Heim-Rennen. Was nehmen Sie aus diesen Erfolgen mit in den neuen Winter?

Ich versuche mir keinen Druck zu machen. Es ist einfach sehr befriedigend zu wissen, dass man Weltcuprennen gewinnen kann und einem das auch schon gelungen ist. Ausruhen werde ich mich auf diesen Erfolgen aber nicht. Im Gegenteil, ich will wieder ganz oben stehen.

Die WM 2011 findet im Februar in ihrem Heimatort Garmisch-Partenkirchen statt.  Was bedeutet das für Sie?

Das ist der totale Traum! Als wir, Maria (Maria Riesch, d. Red.) und ich, uns für die Bewerbung engagiert haben, drehten wir einen Film, in dem wir uns vorgestellt haben, wie es wäre, wenn wir die WM bei uns zuhause hätten. Nun ist dieser Traum Realität geworden. Die Begeisterung in Garmisch-Partenkirchen ist riesig, die Stimmung wird sicher hammermäßig gut!

Wie gehen Sie mit dem großen Erwartungsdruck um, der als Lokalmatador auf Ihnen lastet?

Seit ich Weltcuprennen am Gudiberg fahre, ist der Erwartungsdruck groß. Ich habe die letzten Jahre also den WM-Fall proben können und mir Strategien überlegt, wie ich damit umgehe. Im letzten Jahr ist mir das ganz gut gelungen. Ich hoffe natürlich, dass ich auch bei der WM ordentlich Ski fahre.

München bewirbt sich mit Garmisch-Partenkirchen um die Olympischen Winterspiele 2018. Wollen Sie dann noch aktiv dabei sein?

Für einen Sportler sind Olympische Spiele das Größte. Es wäre ganz ehrlich das absolute i-Tüpfelchen meiner Karriere und ein Gewinn für ganz Deutschland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal