Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Schweizer Trainer bei Unfall schwer verletzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Locher per Hubschrauber ins Krankenhaus

01.12.2010, 18:29 Uhr | dpa, dpa

Ski alpin: Schweizer Trainer bei Unfall schwer verletzt. Schwer verletzt: Steve Locher war in einen Autounfall verwickelt. (Foto: imago)

Schwer verletzt: Steve Locher war in einen Autounfall verwickelt. (Foto: imago)

Der Schweizer Ski-Nationaltrainer Steve Locher und sein Kollege Curdin Fasser sind bei einem Verkehrsunfall kurz vor einem Slalomrennen im schwedischen Are schwer verletzt worden. Nach Angaben des Schwedischen Verbandes saßen beide mit zwei weiteren Trainerkollegen in einem Kleinbus, der in unmittelbarer Nähe des Mannschaftshotels mit einem Lastwagen zusammenstieß und in einen Graben geschleudert wurde. Locher hatte als Aktiver 1992 bei den Olympischen Spielen in Albertville die Bronzemedaille in der Kombination gewonnen.

Nach Angaben des Schweizer Skiverbands erlitt der 43-jährige Locher eine Becken- und Halswirbelfraktur, Nerven im Rückenbereich wurden dabei jedoch nicht beschädigt. Er soll in einer Spezialklinik in Uppsala operiert werden. Fasser befindet sich in einem Krankenhaus in Umea und leidet an einer Schädel-Hirn-Verletzung mit kleiner Einblutung, einer Oberschenkelfraktur am linken Bein sowie Lungenprellungen. "Er liegt im künstlichen Koma", sagte Teamarzt Christian Schlegel der Zeitung "Blick". Die Gruppe war auf dem Weg zu einem Europacup-Slalomrennen. Es wurde nach dem Unglück abgesagt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal