Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Blutgerinsel im Hirn: Abfahrer in Spezialklinik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blutgerinsel im Hirn: Abfahrer in Spezialklinik

29.12.2010, 12:26 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Ski alpin: Blutgerinsel im Hirn: Abfahrer in Spezialklinik. Marco Sullivan nach seinem Sturz in Bormio. (Foto: imago)

Marco Sullivan nach seinem Sturz in Bormio. (Foto: imago)

Die Skirennfahrer Louis-Pierre Helie aus Kanada und der Amerikaner Marco Sullivan sind nach ihren schweren Stürzen in eine Innsbrucker Spezialklinik geflogen worden. Beide trugen bei ihren Unfällen während des Abschlusstrainings zur Weltcup-Abfahrt in Bormio kleine Blutgerinsel im Gehirn davon. Helie und Sullivan befinden sich in stabilem Zustand und sind ansprechbar.

"Es besteht keine Lebensgefahr. Es muss nun beobachtet werden, wie sich der Druck im Gehirn verändert", sagte ein Sprecher des kanadischen Teams über Helie. "Sie scherzen schon wieder miteinander."

Anzeige

Verlegung erst einen Tag nach dem Sturz

Helie war mit einem Helikopter von der eisigen Stelvio-Pisto geflogen worden. Sullivan konnte nach seinem Sturz aus eigener Kraft ins Ziel fahren, kam aber ebenfalls zunächst in das Krankenhaus in Sondalo. Dunkelheit, schlechtes Wetter und die Gefahr eines Helikopterfluges bei Hirnverletzungen hatten die Verantwortlichen veranlasst, die Verlegung in die Spezialklinik erst am nächsten Tag durchzuführen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal