Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Myhrer schlägt Kostelic

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Myhrer schlägt Kostelic

06.01.2011, 18:57 Uhr | dpa

. Felix Neureuther kann sich nach dem ersten Lauf nicht verbessern. (Foto: imago)

Felix Neureuther kann sich nach dem ersten Lauf nicht verbessern. (Foto: imago)

Einen Monat vor dem Start der Heim-WM hat Felix Neureuther noch nicht den richtigen Schwung gefunden. Der Skirennfahrer musste sich im Flutlichtslalom von Zagreb beim Sieg des Schweden Andre Myhrer mit Rang 16 begnügen.

Im Ziel schüttelte der 26-Jährige kurz den Kopf, zufrieden konnte er nicht sein. "Das war ganz ein komisches Rennen. Das muss man abhaken. Wenn ich den Fehler im zweiten Durchgang nicht mache, wäre viel mehr drin gewesen", sagte Neureuther. Myhrer sicherte sich den Sieg und 42.000 Euro Prämie vor Ivica Kostelic aus Kroatien und Mattias Hargin, ebenfalls aus Schweden, der von Rang 30 noch aufs Podest vorfuhr.

Razzoli kann nicht kontern

Zwei Tage nach dem Sieg der Österreicherin Marlies Schild vor Maria Riesch war Vorjahressieger Razzoli vor 25.000 Zuschauern als Führender ins Finale gegangen, konnte aber die Angriffe der Konkurrenz nicht mehr kontern. Vor allem Hargin überraschte im von den äußeren Bedingungen beeinflussten Lauf, in dem er als erster Slalom-Künstler von 30 auf drei vorfuhr.

Für Ivica Kostelic erfüllte sich der Traum vom Sieg in der Heimat wieder nicht. Der Sieger vom Parallel-Spektakel in München musste sich bei dem üppig dotierten Weltcup-Rennen (120.000 Euro) zum dritten Mal mit Rang zwei begnügen.

Neureuther helfen auf neue Ski nicht

Auch wenn der erste von fünf Slaloms im Januar für Neureuther, der in München als Vierter einen guten Eindruck hinterlassen hatte, nicht wie erhofft lief, will der 26-Jährige im Torlauf-Monat durchstarten. "Ich weiß, ich bin gut drauf und lass mich nicht rausbringen", sagte Neureuther, dessen Slalom-Bilanz noch nicht wie erwünscht ist: Außer dem Ergebnis von Zagreb stehen beim WM-Vierten noch Rang sechs aus Val d'Isère und das Aus von Levi zu Buche.

Zagreb war nun der Auftakt für die große Slalom-Serie im Januar mit Stationen in Adelboden an diesem Wochenende, Wengen, Kitzbühel und Schladming als Generalprobe vor den Weltmeisterschaften vom 7. bis 20. Februar in Garmisch-Partenkirchen.

Myhrer war nach Marcel Hirscher aus Österreich in Val d'Isère und Jean-Baptiste Grange aus Frankreich in Levi im dritten Rennen der dritte Sieger im hartumkämpften Torlauffeld. Die Chancen auf seinen dritten Weltcup-Sieg oder einen Podestplatz hatte Neureuther schon im ersten Lauf vergeben. "Ich war ein bisschen sprachlos nach dem ersten Durchgang, weil ich ein ziemlich gutes Gefühl gehabt hab', aber weit hinten war", sagte er. Für das Finale schnallte er sich neue Ski unter, aber auch das half letztlich nicht.

Dopfner ist enttäuscht

Die beiden anderen deutschen Starter hatten das Finale verpasst. Dopfer, in Levi noch 14., landete auf dem 54. Rang. "Da braucht man nicht drum herum reden: Es waren nicht die äußeren Bedingungen, es war einfach meine eigene Leistung, die einfach nicht akzeptabel war heute", sagte er. Der 21-jährige Sebastian Liebl landete beim Weltcup-Debüt auf dem 57. Platz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal