Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Neureuther mehr als zufrieden mit seinem Alpin-Wochenende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

"Ich kann wirklich nur Positives mitnehmen"

09.01.2011, 15:25 Uhr | sid

Neureuther mehr als zufrieden mit seinem Alpin-Wochenende. In seinem Element: Felix Neureuther (Foto: imago)

In seinem Element: Felix Neureuther (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Nerven behalten, ein Top-10-Ergebnis eingefahren und Selbstvertrauen getankt. Deutschlands Vorzeige-Skifahrer Felix Neureuther hat rund einen Monat vor der Heim-WM in Garmisch Partenkirchen beim Weltcup-Wochenende im schweizerischen Adelboden zwei positive Tage erlebt und blickt voller Zuversicht auf das Großereignis in heimischen Gefilden.

Nach Platz 20 im Riesenslalom fuhr der 26-Jährige in seiner Paradedisziplin Slalom bei schweren Bedingungen am Sonntag auf den sechsten Rang - und zeigte, was möglich ist. "Ich kann wirklich nur Positives mitnehmen", sagte Neureuther nach den beiden Weltcup-Rennen.

Anzeige

"Ich habe noch Reserven"

Nachdem ihm am Samstag beim Riesenslalom im zweiten Durchgang der zweitbeste Lauf geglückt war, unterstrich er auch im Slalom seine Ambitionen und kündigte sogar an: "Ich habe noch Reserven und weiß, was ich machen muss, um noch schneller zu werden." Für Experimente bot der anspruchsvolle Kurs auf dem traditionsreichen Chuenisbärgli allerdings keinen Raum.

Freuen konnte sich Neureuther, der im Berner Oberland schon zweimal auf Platz drei gefahren war, zunächst darüber, "dass ich im Ziel angekommen bin". Denn zahlreiche Favoriten waren auf der bei frühlingshaften Temperaturen zunehmend schlechter werdenden Piste schon früh gescheitert. "Es war sicher kein einfaches Rennen", sagte auch Neureuther, deshalb gebe der sechste Platz besonders viel "Vertrauen und Sicherheit".

Neureuther kündigt Großes an

Nach fünf Slaloms stehen für Neureuther immerhin schon drei Top-10-Platzierungen zu Buche. Die Formkurve des Partenkircheners zeigt auch im Riesenslalom nach oben. Die kommenden vier Wochen wolle er deshalb nutzen, um "noch mehr Sicherheit aufzubauen". Dann könne er auch mal wieder "richtig einen rausknallen", kündigte der 26-Jährige an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017