Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Kostelic baut Führung im Gesamt-Weltcup aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kostelic erstmals auch im Super-G vorne

21.01.2011, 13:19 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Ski alpin: Kostelic baut Führung im Gesamt-Weltcup aus. Ivica Kostelic siegt beim Super-G in Kitzbühel. (Foto: Reuters)

Ivica Kostelic siegt beim Super-G in Kitzbühel. (Foto: Reuters)

Ivica Kostelic hat den Super-G in Kitzbühel gewonnen. Der kroatische Ski-Rennfahrer siegte vor dem Österreicher Georg Streitberger und Olympiasieger Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Kostelic baute damit seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Mit jetzt 826 Punkten liegt er schon 255 Zähler vor dem zweitplatzierten Svindal. Für den 31-Jährigen war es der 16. Sieg im Weltcup, der erste in einer schnellen Disziplin. Kostelic hat bei seinen letzten acht Starts fünfmal gewonnen. In der Disziplinwertung liegt nach vier von sieben Rennen Streitberger vorne.

Anzeige

Sander verpasst nur knapp einen Weltcup-Punkt

Einen Tag nach dem schweren Trainingssturz des Österreichers Hans Grugger hatten einige Läufer Probleme mit der Streif. Die Österreicher Benjamin Raich und Michael Walchhofer vermieden nur mit Mühe einen Sturz und schieden wie ihr Teamkollege Klaus Kröll aus. Auch Tobias Stechert kam nicht ins Ziel, Andreas Sander belegte bei seinem Kitzbühel-Debüt mit einem Rückstand von 2,76 Sekunden Platz 31 von 37 klassierten Läufern. Zu Platz 30 und damit einem Weltcup-Punkt fehlten Sander nur 0,09 Sekunden.

Kostelic wird zum Schnellfahrer

"Wenn eine Karte geht, dann geht es", sagte Kostelic, der nun wohl auch im Super-G zu den Medaillenanwärtern bei den Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen gehört. "Ich bin aber kein so routinierter Schnellfahrer, dass ich in jedem Rennen vorne sein kann. Aber ich habe sehr viel Spaß", sagte der Kroate ein.

Glück mit der Startnummer

Bei der Abfahrt am Samstag gehe es für ihn aber vor allem "ums Überleben", sagte er ernst. Der vielseitige Kostelic fuhr zu seinem ersten Weltcup-Sieg im Super-G, betonte aber auch, von den äußeren Bedingungen profitiert zu haben: "Ich habe Glück mit der Startnummer gehabt und habe sie gut ausgenutzt".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017