Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Damen-Rennen in Sestrière sind endgültig abgesagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin - Weltcup der Damen in Sestrière  

Nebel und Schneefall verhindern alle Rennen

30.01.2011, 09:34 Uhr | dpa, dpa

Ski alpin: Damen-Rennen in Sestrière sind endgültig abgesagt. Kein Weltcup-Skisport möglich: Sestrière im Nebel. (Foto: Reuters)

Kein Weltcup-Skisport möglich: Sestrière im Nebel. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Erst fünf Mal verschoben, dann um einen Tag verlegt, jetzt endgültig abgesagt: Die sechste Weltcup-Abfahrt der Damen im italienischen Sestrière sollte nicht sein. Und auch die auf den 31. Januar gerückte Super-Kombination fällt den Unbilden des Wetters zum Opfer: wegen Nebels und Schnee.

Wie der Internationale Skiverband FIS durch seinen norwegischen Renndirektor Atle Skaardal mitteilte, war es aufgrund der gefallenen Menge der weißen Pracht unmöglich, die Piste zeitnah wieder rennfertig zu präparieren. Außerdem ließ der Wetterbericht bis zum Montagmorgen weiteren Schneefall erwarten. Wann und ob die Rennen nachgeholt werden, stand zunächst nicht fest.

Enger Kalender

Maria Riesch reist damit als Führende im Gesamtweltcup ins bayerische Zwiesel, wo am 4. Februar (Riesenslalom) und 5. Februar (Slalom) die beiden letzten Rennen vor der WM in Garmisch-Partenkirchen (7. bis 20. Februar) stattfinden sollen. Die Rennen von Sestrière sind bereits die dritten und vierten dieses Jahres, die abgesagt werden mussten. Für den Slalom und Riesenslalom in Maribor, die jeweils den frühlingshaften Temperaturen zum Opfer fielen, ist zumindest vor der WM kein Platz im engen Weltcup-Kalender.

Zwei Freundinnen im Kampf um die Kugel

Nach den Rennen in Zwiesel und bei der WM stehen nur noch drei Weltcup-Wochenenden auf dem Programm, ehe in Lenzerheide in der Schweiz das Finale (16. bis 20. März) ausgetragen wird. Falls keiner der vier ausgefallenen Wettbewerbe nachgeholt wird, wären die restlichen insgesamt 13 damit gerecht verteilt: je zwei Rennen in Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom sowie eine Super-Kombination.

Damit wäre auch die Chancengleichheit zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn im Kampf um den Gesamtweltcup wieder hergestellt. Riesch, die im Riesenslalom und Slalom stärker ist, liegt nach den Absagen in Sestriere zunächst weiter 145 Punkte vor ihrer Rivalin aus den USA.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017