Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Super-Kombination: Görgl führt, Riesch mit Rückstand nach der Abfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesch mit deutlichem Rückstand auf Görgl

11.02.2011, 10:44 Uhr | dpa, dpa

Super-Kombination: Görgl führt, Riesch mit Rückstand nach der Abfahrt. Maria Riesch ist nach der Abfahrt erschöpft. (Foto: dapd)

Maria Riesch ist nach der Abfahrt erschöpft. (Foto: dapd)

Eine geschwächte Maria Riesch geht bei der Super-Kombination der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen mit großem Rückstand in den Slalom. Die durch eine Virusgrippe gehandicapte Olympiasiegerin liegt nach der Abfahrt exakt zwei Sekunden hinter der führenden Österreicherin Elisabeth Görgl, die den Super-G gewonnen hatte. Völlig ausgepumpt stürzte Riesch im Ziel. "Ich war körperlich am Limit. Unten ist mir leider ein bisserl die Kraft ausgegangen", sagte sie im ZDF. "Meine Chancen sind nicht mehr die besten, der Rückstand ist schon ziemlich groß."

Die 26-Jährige hatte keinen kompletten Trainingslauf absolvieren können und sich erst kurz vor Rennbeginn zu einem Start entschlossen. Riesch will aber im Slalom (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) am Gudiberg starten.

Vonn verzichtet auf den Slalom

Die von einer Gehirnerschütterung geplagte Lindsey Vonn lag 1,60 Sekunden zurück. Die Amerikanerin erklärte ihren Verzicht auf den Slalom. "Ich war wieder nicht 100-prozentig fit, ich werde alles für die Abfahrt versuchen", sagte Vonn mit Blick auf die Spezial-Abfahrt am Sonntag. Hinter Speed-Spezialistin Görgl liegen die Schweizerin Dominique Gisin (+ 0,26 Sekunden) und Ex-Weltmeisterin Anja Pärson (Schweden/+0,27). Gute Medaillen-Chancen hat auch die Slowenin Tina Maze, die 1,11 Sekunden zurück liegt.

Alpin-Direktor Maier kritisiert Vonn

Vor der Abfahrt kritisierte der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier Vonn mit deutlichen Worten für ihr Verletzungs-"Hickhack" bei der Ski-WM. "Für mich ist das mit der Zeit lächerlich", sagte Maier dem österreichischen Fernsehsender ORF. Unter anderem verstehe er nicht, dass Vonn beim Training eine Jacke unter der Startnummer getragen habe. "Als fairer Sportsmann habe ich meine Zweifel, ob das alles in Ordnung ist und man das draußen akzeptieren kann", sagte Maier. Vonn hatte die erste Testfahrt am Mittwoch ausgelassen und war am Donnerstag mit großen Rückstand ins Ziel gekommen.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal