Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski-WM: Maria Riesch nach dem ersten Lauf Vierte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesch und Rebensburg fahren um die Medaillen

17.02.2011, 12:14 Uhr | dpa, dpa

Ski-WM: Maria Riesch nach dem ersten Lauf Vierte. Maria Riesch im Riesenslalom. (Foto: dpa)

Maria Riesch im Riesenslalom. (Foto: dpa)

Maria Riesch und Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg liegen beim WM-Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen nach dem ersten Lauf in Schlagdistanz zu den Medaillen. Riesch geht 81 Hundertstelsekunden hinter der führenden Slowenin Tina Maze als Viertplatzierte in die Entscheidung (14.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). "Es war gar nicht so einfach voll zu attackieren, weil es vom Schnee her ganz anders war als heute Morgen beim Besichtigen. Ich hatte keinen großen Fehler, das war okay", sagte Riesch der ARD. Zum Podest fehlt der Doppel-Olympiasiegerin eine Zehntelsekunde.

Rebensburg ist mit einem Rückstand von 99 Hundertstelsekunden auf Maze Sechste - die Platzierung hatte sie auch bei ihrem Olympiasieg in Vancouver nach dem ersten Lauf inne. Enttäuscht zeigte sie sich von ihrem Zeitrückstand. Die Fahrt habe "sich nicht so schlecht angefühlt", sagte Rebensburg. Maze liegt 34 Huntertstelsekunden vor der Italienerin Federica Brignone. Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl aus Österreich ist Dritte.

Hölzl beendet die Saison

Titelverteidigerin Kathrin Hölzl lag gehandicapt von ihren andauernden Rückenbeschwerden aussichtslos 2,36 Sekunden zurück und verzichtete auf den zweiten Lauf. "Ich habe mich heute runtergequält, hab' so extreme Schmerzen, dass ich mich gar nicht so richtig bewegen kann. Wie soll man da Ski fahren? Ich wollte dem Publikum etwas zurückgeben, aber das hat mit schnellem Ski fahren nichts zu tun", erklärte Hölzl und gab gleichzeitig ihr Saisonende bekannt.

Lena Dürr fuhr 1,89 Sekunden hinter Maze unter die Top 15, Veronika Staber vergab mit einem Fehler im Zielhang eine bessere Platzierung und liegt 3,75 Sekunden zurück. Wegen Nebels hatte sich der erste Durchgang um zwei Stunden verzögert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal