Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Maria Riesch rechnet sich beim Slalom der Ski-WM einiges aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesch gibt sich vor Slalom angriffslustig

18.02.2011, 16:07 Uhr

Maria Riesch rechnet sich beim Slalom der Ski-WM einiges aus. Maria Riesch will im Slalom noch einmal attackieren. (Foto: dpa)

Maria Riesch will im Slalom noch einmal attackieren. (Foto: dpa)

Aus Garmisch-Partenkirchen berichtet Jörg Hausmann

Zwei Medaillen hat Maria Riesch bei der Ski-WM in ihrer Heimat Garmisch-Partenkirchen bereits in der Tasche. Beide sind aus Bronze gefertigt. Eine dritte wird jedoch von der 26-Jährigen noch erwartet: Im Slalom geht der weibliche Superstar des DSV als Titelverteidigerin an den Start. Der Druck auf die Führende im Gesamt-Weltcup hat nach dem tränenreichen Aus im Riesenslalom alles andere als abgenommen. (Slalom im Live-Ticker ab 9.45 Uhr)

Fans und Medien bleiben auf die Lokalmatadorin fokussiert. Wer selbst krank aufs WM-Podest fährt, von dem wird erwartet, dass er derlei Freude auch gesundet bereitet – sich und der Ski-Nation.

Sie fühle sich "körperlich wieder total fit", sagte Riesch nach dem Riesenslalom. "Und der Husten geht auch noch weg." Das schürt die konstant hohe Erwartungshaltung an die bisher einzige Medaillenlieferantin aus dem Lager des WM-Gastgebers weiter. Angelehnt an den Fußball gilt: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen.

Görgl: "Jeder Tag ist ein neuer Tag"

Riesch weiß das, und auch Elisabeth Görgl bestätigte nach ihren beiden goldenen Paukenschlägen in Super-G und Abfahrt den ganz natürlichen Ehrgeiz, auch nach großen Erfolgen nichts herzuschenken: "Natürlich war ich angespannt. Denn es ist wieder ein wichtiges Rennen gewesen. Jeder Tag ist ein neuer Tag", erklärte Österreichs WM-Liebling.

Der Slalom ist Rieschs letzter Wettkampftag der WM. Es ist ihre große Chance, Verpasstes nachzuholen. "Es wäre sicher eine weitere Medaille möglich gewesen", und auch "schön, eine dritte zu gewinnen", sagte Riesch nach dem Riesenslalom. Die fünftplatzierte Teamkollegin Viktoria Rebensburg zeigte sich überzeugt, dass Riesch die entsprechende Antwort geben werde: "Das hat sie oft genug bewiesen, wenn es mal nicht so gut gelaufen ist."

Wenig Training für Riesch

Aber auch ohne das ärgerliche Scheitern auf der Kandahar sei die Motivation für den Slalom am Gudiberg "so oder so" vorhanden gewesen, sagte Riesch. "Der einzige Nachteil ist, dass ich nur den Freitag zum Training habe. Im Vergleich zu den Spezialistinnen ist das sehr wenig."

Doch wer im Weltcup seine sportliche Flexibilität Woche für Woche und oft genug von einem auf den anderen Tag aufs Eindrucksvollste nachweist, sollte sich nicht sorgen. Bundestrainer Thomas Stauffer bestätigte, dass Riesch den Umstieg auf den Slalom und die kürzeren Skier problemlos schaffe: "Sie ist das gewohnt. Das ist kein Problem. Wir gestalten zwischen den Rennen das Training so, dass wir in allen Disziplinen auf einem hohen Stand bleiben."

Riesch hofft, sich in diesem Training "ein gutes Gefühl und gutes Selbstvertrauen" zu holen, "um am Samstag voll anzugreifen“. Fans und Medien erwarten auch nichts anderes. Die Weltmeisterin relativierte jedoch: "Das Gerede mit dem Druck habe ich schon von Anfang an gehabt. Der Druck war schon mit der ersten Medaille weg." Riesch spricht offenbar von dem Druck, den sie sich selbst macht und der sich von dem der Öffentlichkeit unterscheidet: "Wenn man zwei Medaillen gewonnen hat, braucht man sich keinen allzu großen Druck mehr machen.“ Es sei denn, die dritte ist quasi Pflicht…

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal