Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Super-G: Nur Lindsey Vonn ist schneller als Maria Höfl-Riesch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vonn distanziert Höfl-Riesch deutlich

17.01.2012, 12:11 Uhr | dpa, t-online.de

Super-G: Nur Lindsey Vonn ist schneller als Maria Höfl-Riesch. Maria Höfl-Riesch rast die anspruchsvolle Piste in Cortina d'Ampezzo herunter. (Quelle: Reuters)

Maria Höfl-Riesch rast die anspruchsvolle Piste in Cortina d'Ampezzo herunter. (Quelle: Reuters)

Erneuter Podestplatz für Maria Höfl-Riesch in Cortina d'Ampezzo: Nach ihrem dritten Platz in der Abfahrt tags zuvor raste die 27-Jährige im Super-G in 1:26,76 Minuten auf Rang zwei. Mit dieser Zeit hatte sie allerdings keine Chance gegen Lindsey Vonn. Die US-Amerikanerin war 0,61 Sekunden schneller. Mit ihrem Sieg im Super-G in diesem Winter baute Vonn ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus.

Auf Rang drei kam die Slowenin Tina Maze. Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg schied zum vierten Mal in den vergangenen fünf Speedrennen aus, Veronique Hronek stürzte nach Zwischenbestzeit und kam ebenfalls nicht ins Ziel.

Riesch spricht von perfektem Wochenende

"Das ist ein perfektes Wochenende für mich und übertrifft sogar meine eigenen Erwartungen", sagte Höfl-Riesch. Bereits tags zuvor hatte sie gut gelaunt festgestellt: "Es ist ein schönes Gefühl, dass ich mit kleinen Fehlern vorne landen kann."

Die kleine Krise ist vergessen

Auch im Super-G blieb sie nicht fehlerfrei. Vor allem im Mittelteil verlor die 27-Jährige viel Zeit auf Vonn, die damit ihren 47. Sieg im Weltcup feierte. "Ich hatte die Piste gut besichtigt, aber nicht alles von dem umsetzen können, was ich mir vorgenommen hatte", sagte Höfl-Riesch. Dennoch war sie mit ihrer Platzierung vollauf zufrieden. "Ich habe immer an mich geglaubt, und vielleicht muss jeder Fahrerin nach einer sehr erfolgreichen Saison mal eine kleine Krise wegstecken."

Maier kennt Rieschs hohen Anspruch an sich selbst

Höfl-Riesch hat sich also in Cortina selbst überrascht. Für den Alpindirektor des Deutschen Skiverbandes (DSV), Wolfgang Maier, kommen die zwei Podest-Platzierungen allerdings nicht so unerwartet wie für die Rennläuferin. "Das ist ja ihr eigener Anspruch", sagte Maier. "Das Wochenende lief sehr gut für Maria." Ihre fiebrige Erkältung zuletzt will er in diesem Zusammenhang aber nicht zu hoch hängen. "Jeder der Athletinnen ist mal krank und nicht voll auf der Höhe."

Vonn bewegt sich im Kreis der Allerbesten

Vonn hat mit ihrem sechsten Saisonsieg in der ewigen Bestenliste nun Renate Götschl überholt. Allein liegt sie nun hinter der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll (62 Siege) und Vreni Schneider aus der Schweiz (55) mit 47 Weltcupsiegen auf dem dritten Rang. "Das ist ein Meilenstein, der mir schon etwas bedeutet", sagte Vonn.

Ratgeber Tipps und Infos für den Skiurlaub

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal