Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski alpin: Maria Höfl-Riesch feiert ersten Saisonsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Höfl-Riesch gelingt Befreiungsschlag

30.01.2012, 09:38 Uhr | t-online.de, dapd

Ski alpin: Maria Höfl-Riesch feiert ersten Saisonsieg. Nerven wie Drahtseile: Höfl-Riesch jubelt nach ihrem Sieg über Vonn.

Nerven wie Drahtseile: Höfl-Riesch jubelt nach ihrem Sieg über Vonn.

Maria Höfl-Riesch konnte ihr Glück im Ziel kaum fassen. Mit der linken Hand schlug sie sich an den Helm und fiel der verdutzten Lindsey Vonn nach ihrem ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison um den Hals. Nur um winzige 0,03 Sekunden musste sich die US-Amerikanerin ihrer Freundin in der Super-Kombination von St. Moritz geschlagen geben. Platz drei belegte die Österreicherin Nicole Hosp.

"Ich hatte den Sieg schon abgehakt", sagte Höfl-Riesch hinterher, als Vonn ihren Vorsprung von 0,23 Sekunden aus dem Super-G im Slalom bei der Zwischenzeit sogar ausgebaut hatte. Doch im Ziel lag sie einen Wimpernschlag hinter Höfl-Riesch, die damit ihren ersten Sieg seit mehr als elf Monaten feiern konnte. Zuletzt hatte sie am 27. Februar 2011 im Super-G von Are ganz oben auf dem Treppchen gestanden.

"Ich bin so erleichtert"

"Ich hatte mich schon damit abgefunden, in diesem Winter kein Rennen zu gewinnen", sagte Höfl-Riesch, weil es in Vonn und der Österreicherin Marlies Schild genau in ihren Lieblingsdisziplinen zwei Ausnahmefahrerinnen gibt, die leicht und locker von Sieg zu Sieg eilen. Doch es kam anders. "Jetzt bin ich so erleichtert, dass es endlich geklappt hat", sagte die 27-Jährige, die in der vergangenen Saison sechs Siege errungen hatte.

Noch am Freitag haderte sie nach dem 21. Platz in der ersten Super-Kombination von St. Moritz über ihr Material und verkündete ziemlich verbittert, dass sie im Slalom "keine gute Abstimmung und keine Sicherheit habe". Doch davon war am Wochenende nichts mehr zu spüren. Nach Platz zwei in der Abfahrt vom Samstag fuhr Höfl-Riesch selbstsicher und kontrolliert. Mit der viertbesten Laufzeit im Slalom machte sie schließlich den 21. Weltcup-Sieg ihrer Karriere perfekt.

Das Lächeln wiedergefunden

Es hat nach Verletzungen und Krankheiten in diesem Winter lange gedauert, bis Höfl-Riesch zu ihrer Form aus der vergangenen Saison fand, in der sie den Gesamt-Weltcup für sich entschieden hatte. "Vielleicht muss man mal nach einem großen Erfolg eine kleine Krise bewältigen, um dann gestärkter aus ihr hervorzugehen", hat Hölf-Riesch in diesem Winter einmal gesagt. Und in St. Moritz machte sich bezahlt, dass sie Anfang Januar auf das Wochenende in Bad Kleinkirchheim verzicht hatte, um ihre fiebrige Erkältung vollständig auszukurieren.

Dass es nur noch eine Frage der Zeit war, bis sie wieder Rennen gewinnen kann, hatte sich schon zuletzt bei den Wettbewerben in Cortina mit den Rängen zwei und drei angekündigt. Jetzt steht sie wieder ganz oben auf dem Treppchen. Dieser Platz gefällt Maria Höfl-Riesch besonders gut. Dieser Platz entspricht auch ihrem eigenen Anspruch. Das Lächeln ist endgültig in ihr Gesicht zurückgekehrt, auch wenn sie den Gesamtweltcup in dieser Saison nicht mehr gewinnen kann.

Super-G der Männer wegen Nebels abgesagt

Während Höfl-Riesch in St. Moritz zum Sieg fuhr, waren die Männer beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen zur Untätigkeit verdammt. Nachdem am Samstag schon die Abfahrt wegen der starker Bewölkung auf der Kandahar-Strecke verkürzt worden war, ließ dichter Nebel am Sonntag auch nach mehrfacher Verschiebung der Startzeit überhaupt keinen Wettkampf mehr zu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal