Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Höfl-Riesch dachte über Karriereende nach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin: Höfl-Riesch dachte über Karriereende nach

26.09.2012, 12:14 Uhr | sid

Ski alpin: Höfl-Riesch dachte über Karriereende nach. Maria Höfl-Riesch dachte über ein Ende ihrer Rennfahrer-Karriere nach. (Quelle: imago)

Maria Höfl-Riesch dachte über ein Ende ihrer Rennfahrer-Karriere nach. (Quelle: imago)

Die Belastungen des Leistungssports hätten beinahe ein prominentes Opfer gefordert. Maria Höfl-Riesch hat nach der vergangenen Weltcup-Saison über ein Karriereende nachgedacht. "Ich war kurz davor, hinzuschmeißen", sagte die 27-jährige Skirennfahrerin jetzt in einem Interview der Zeitschrift "Bunte". "Aber das entscheidet man nicht auf die Schnelle."

Im Urlaub habe sie mit ihrem Ehemann und Manager Marcus Höfl darüber gesprochen. Sie habe sich überlegt, ob sie sich "das weiter antun soll", führte die Doppel-Olympiasiegerin von 2010 aus. Höfl-Riesch hatte sich im vergangenen Winter wiederholt über Medienberichte geärgert. Diese hätten sie ebenso wie Äußerungen von Verbandsfunktionären "wahnsinnig gekränkt. Es tat weh, was da alles abgelaufen ist."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal