Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Skirennfahrer Dopfer muss nicht operiert werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skirennfahrer Dopfer muss nicht operiert werden

01.11.2012, 20:13 Uhr | dpa

Skirennfahrer Dopfer muss nicht operiert werden. Fritz Dopfer macht sich Hoffnungen auf einen baldigen Start.

Fritz Dopfer macht sich Hoffnungen auf einen baldigen Start. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Garmischer Skirennfahrer Fritz Dopfer wird seine Daumenverletzung ohne Operation auskurieren. Wie der Deutsche Skiverband am Donnerstag mitteilte, kann der knöcherne Bandausriss an Dopfers linkem Daumen konservativ behandelt werden. Das habe eine Röntgenuntersuchung ergeben. Dopfer, der sich die Blessur vor dem Saisonauftakt am vergangenen Wochenende in Sölden zugezogen hatte, geht damit von einem Start beim ersten Slalom dieses Weltcup-Winters am 11. November in Levi/Finnland aus. Der 25-Jährige wird mit einer Spezialschiene fahren. "Mit der Schiene komme ich gut zurecht", berichtete Dopfer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017