Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Kepplers Start bei Abfahrt in Lake Louise offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keppler vor Auftakt in Kanada: "Reihenweise Bestzeiten"

22.11.2012, 11:09 Uhr | dpa

Kepplers Start bei Abfahrt in Lake Louise offen. Stephan Keppler hat immer noch Probleme mit seinem Knie.

Stephan Keppler hat immer noch Probleme mit seinem Knie. (Quelle: dpa)

Lake Louise (dpa) - Die erste Abfahrt der Weltcup-Saison steht vor der Tür. Beim Speed-Wochenende in Kanada wollen die deutschen Skifahrer die guten Eindrücke aus dem Training in Zählbares umwandeln - auch Stephan Keppler wird nach einer Trainingspause voraussichtlich starten.

Die Schnellsten mussten am längsten warten. Erst vier Wochen nach dem Start in die WM-Saison dürfen die Geschwindigkeits-Spezialisten unter den Skirennfahrern am Wochenende selbst aktiv werden. Nach der Abfahrt und dem Super G in Kanada wissen die Athleten des Deutschen Skiverbands (DSV), was die positiven Trainingseindrücke im alpinen Weltcup wert sind. "Wir wollen in den Rennen von Lake Louise ein deutliches Lebenszeichen des Speed-Teams abgeben", sagte Herren-Bundestrainer Karlheinz Waibel am Donnerstag.

Auch Stephan Keppler wird am Samstag voraussichtlich im Starthäuschen stehen. Waibel hatte zunächst offen gelassen, ob der 29-Jährige nach seinen Knieproblemen ins Rennen geht und eine Last-Minute-Entscheidung mit Blick auf die Abfahrt angekündigt. Nach dem ersten Abtasten mit der Konkurrenz sagte Keppler aber: "Mittlerweile geht's wieder. Ich bin noch etwas hintendran und muss schauen, dass ich jedes Training so gut wie möglich nutze und hoffentlich dann in Europa wieder in Hochform bin."

Bei Neuschnee und einer weichen Piste in der kanadischen Provinz Alberta war der Ebinger am Mittwoch auf Platz 17 bester Deutscher - und das bei Bedingungen, die er gar nicht schätzt. "Das erste Training war gut. Ich bin mir sicher, dass es bis zum Rennen gute Verhältnisse geben wird."

Etwa 100 Kilometer südlich vom ersten Abfahrtsstart der Weltcupsaison hatten sich die weiteren DSV-Starter Andreas Sander, Josef Ferstl und Tobias Stechert den letzten Schliff geholt, auch wenn Keppler dort noch eine Pause einlegen musste. "Das Training war gut und im Vergleich mit den Teams aus Frankreich, Slowenien und der Schweiz konnten unsere Athleten diesen positiven Eindruck bestätigen", lobte Waibel.

"Die Stimmung ist sehr gut. Die anderen drei mit mir sind sehr gut drauf und haben reihenweise Bestzeiten gefahren letzte Woche gegen die Schweizer", verriet Keppler. "Ich habe mir keine Ziele gesetzt. Aber die Top 30 sind auf jeden Fall drin. Wie weit es nach vorne geht, muss man abwarten."

Auch Stechert verbreitet Optimismus. "Die Strecke in Lake Louise liegt mir, obwohl meine bisherigen Ergebnisse das nicht vermuten lassen", meinte der 27-Jährige. Platz 21 im Super G der Saison 2009 lautet sein bisheriges Topresultat. "Das will ich heuer in beiden Disziplinen besser machen."

Die Zuversicht vor dem ersten Wettkampf holte sich Stechert in der Vorbereitung, auch wenn die nicht zu 100 Prozent nach Plan verlief. "Leider musste ich aus dem Trainingslager in Chile vorzeitig abreisen, weil ich mir bei einem Sturz einen 'Skidaumen' zugezogen hatte und zu Hause operiert werden musste", sagte Stechert. Sein Fazit: "Ich konnte mich technisch verbessern und mit der einen oder anderen Fahrt war ich auch schon richtig zufrieden."

Einige Topstars werden hingegen in Kanada erst gar nicht an den Start gehen. Der Gesamtweltcupzweite der Vorsaison, Beat Feuz aus der Schweiz, liegt mit einer Entzündung im linken Knie im Krankenhaus und hat seine Saison ohne einen einzigen Start für beendet erklärt. Auch US-Star Bode Miller verzichtet nach seiner Knieverletzung noch auf die Station in Lake Louise.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal