Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Riesenslalom: Fritz Dopfer rast auf Platz vier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fritz Dopfer wird Vierter beim Sieg von Ted Ligety

16.12.2012, 14:19 Uhr | t-online.de, sid

Riesenslalom: Fritz Dopfer rast auf Platz vier. Bester Deutscher in Alta Badia: Fritz Dopfer. (Quelle: dpa)

Bester Deutscher in Alta Badia: Fritz Dopfer. (Quelle: dpa)

Die Riesenslalom-Asse des Deutschen Skiverbandes (DSV) haben ihren Höhenflug fortgesetzt. Zwar war der US-Amerikaner Ted Ligety in Alta Badia auch für Fritz Dopfer und Felix Neureuther unerreichbar. Doch während der Amerikaner beim vierten "Riesen" der Saison seinen dritten Triumph feierte, überzeugten Dopfer und Neureuther auf den Plätzen vier und sieben. Ganz im Gegensatz zu den Damen, die in Courchevel einen rabenschwarzen Tag erwischten.

Weder Viktoria Rebensburg als 15. noch Maria Höfl-Riesch (25.), Simona Hösl (19.) oder Lena Dürr (24.) vermochten es auch nur an die Top Ten heranzufahren. Beim Sieg der Slowenin Tina Maze enttäuschten die DSV-Frauen auf ganzer Linie. Rebensburg als beste Deutsche hatte gewaltige 3,90 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Bei den Herren landete einzig Stefan Luitz unsanft, jener Youngster, der in der Vorwoche noch sensationell Zweiter geworden war: Der 20-Jährige schied bereits im ersten Lauf aus.

"Das stinkt mir, aber es gehört dazu"

Dopfer hingegen hatte allen Grund zum Jubeln. "Das ist sehr, sehr wichtig, auch für den Kopf, und ein Gefühl der Bestätigung. Ich habe vorher ziemlich an mir gezweifelt", sagte Dopfer nach seinem besten Saisonergebnis. Auch Neureuther war "sehr zufrieden" - er war nur einmal besser in dieser Disziplin, am vergangenen Wochenende als Vierter in Val d'Isere. "Das waren zwei ganz normale Läufe, ohne großartig viel Riskio", ergänzte er, und deutete Luft nach oben für den nächsten Slalom am Dienstag in Madonna di Campiglio an.

Dabei hatten die deutschen Starter nach dem ersten Durchgang noch mit der extrem eisigen Piste gehadert. "Ich habe zu früh den Schwung angezogen. Das stinkt mir, aber es gehört dazu", sagte Luitz über sein Missgeschick nach rund 30 Fahrsekunden. Neureuther, zu diesem Zeitpunkt Elfter, meinte, er habe sich "einschüchtern lassen" von der Piste, die so hart gewesen sei, wie er es "fast noch nie" erlebt habe. "Ich Depp, ich hab ein bisschen zu wenig Gas gegeben." Und Dopfer, 15., sah sogar ein grundsätzliches Problem: "Es ist im Moment ziemlich viel Kampf, ziemlich viel liegt am Kopf."

"Hinter Ligety beginnt ein ganz anderes Rennen"

Doch dann zauberte der 25-Jährige die drittbeste Laufzeit in den Dolomiten-Schnee. Von der "Leader's Box" aus sah er immer breiter grinsend zu, wie Fahrer um Fahrer zurückfiel. Erst Thomas Fanara aus Frankreich knackte Dopfers Gesamtzeit und wurde Dritter. Ligety, der vor dem finalen Lauf unglaubliche 2,40 Sekunden vor Marcel Hirscher lag, rettete komfortable 2,04 Sekunden auf den Österreicher.

"Ted muss man außen vor lassen, nach ihm beginnt ein ganz anderes Rennen", sagte Neureuther zur Überlegenheit des Amerikaners. Nur in Val d'Isere, wo Ligety Dritter war, stand der 28-Jährige nicht ganz oben. "Die Anderen sind auch schnell und sie haben Chancen, mich zu schlagen. Aber es läuft einfach sehr gut für mich", sagte Ligety.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal