Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Schild stürzt und verzichtet auf Slalom in Are

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schild stürzt und verzichtet auf Slalom in Are

20.12.2012, 12:23 Uhr | dpa

Schild stürzt und verzichtet auf Slalom in Are. Marlies Schild verzichtet auf den Slalom in Are.

Marlies Schild verzichtet auf den Slalom in Are. (Quelle: dpa)

Are (dpa) - Österreichs Slalom-Weltmeisterin Marlies Schild muss bei der Jagd nach dem Weltcup-Rekord eine Zwangspause einlegen. Die 31-Jährige verletzte sich beim Einfahren für den Slalom in Are.

"An einer Bodenwelle hat es mich ausgehoben und ich bin am Rücken gelandet. Beim Überschlag hat es mir den Ski gefangen. Momentan verspüre ich Schmerzen im rechten Knie und Rückenbereich", sagte Schild laut Pressemitteilung der Österreichischen Skiverbandes.

Die Siegerin von 33 Weltcup-Slaloms war ohnehin gesundheitlich angeschlagen nach Schweden gereist. Ihr fehlt noch ein Torlauf-Weltcupsieg, um mit der Schweizerin Vreni Schneider gleichzuziehen.

"Marlies hatte bereits einige Trainingsläufe absolviert, in denen sie sehr gut gefahren ist. Im Vergleich mit den Trainingspartnerinnen hat sich gezeigt, wie gut sie schon wieder unterwegs war. Nach der grippalen Erkrankung war sie wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte", sagte Damen-Cheftrainer Herbert Mandl.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017