Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Marlies Schild denkt nicht an Karriereende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schild: "Ich möchte wieder topfit werden"

22.12.2012, 12:49 Uhr | dpa

Marlies Schild denkt nicht an Karriereende. Marlies Schild während einer Pressekonferenz im Krankenhaus. (Quelle: dpa)

Marlies Schild während einer Pressekonferenz im Krankenhaus. (Quelle: dpa)

Slalom-Weltmeisterin Marlies Schild will sich nach ihrem Innenbandriss im rechten Knie derzeit nicht mit einem möglichen Karriereende beschäftigen. "Es ist noch nicht die Zeit, um konkret darüber nachzudenken", sagte die Österreicherin und betonte: "Ich möchte wieder topfit werden, der Rest muss sich dann ergeben." Schild war am Freitag operiert worden.

Die 31-Jährige hatte sich die Verletzung beim Einfahren für den Slalom im schwedischen Are zugezogen. Schild fällt etwa drei Monate aus. Ihren Slalom-Titel wird sie bei der Heim-Weltmeisterschaft im Februar in Schladming somit nicht verteidigen können.

Seit Saisonbeginn mit Problemen

Schild war seit Saisonbeginn ihrer überragenden Form der beiden vergangenen Jahre hinterher gefahren und hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal