Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Stechert darf sich Hoffnung auf die WM machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stechert darf sich Hoffnung auf die WM machen

30.12.2012, 14:35 Uhr | dpa

Stechert darf sich Hoffnung auf die WM machen. In Beaver Creek musste Tobias Stechert abtransportiert werden.

In Beaver Creek musste Tobias Stechert abtransportiert werden. (Quelle: dpa)

Semmering (dpa) - Skirennfahrer Tobias Stechert hat nach seiner Knieverletzung noch Chancen auf die Weltmeisterschaften im Februar.

"Wir hoffen, dass wir ihn für Schladming soweit vorbereiten können, dass er dort starten kann", sagte der Alpin-Direktor des Deutschen Skiverbands, Wolfgang Maier, der Nachrichtenagentur dpa am Rande des Weltcups in Semmering.

Der Oberstdorfer Stechert hatte sich mit Platz fünf bei der Abfahrt in Lake Louise im November für die Titelkämpfe qualifiziert. Kurz darauf erlitt er in Beaver Creek aber eine Knorpelverletzung im linken Knie und eine Prellung des Fibula-Köpfchens. Die WM in Österreich beginnt am 5. Februar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal