Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Höfl-Riesch mit Respekt - Philipp Schmid vor Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Höfl-Riesch mit Respekt - Philipp Schmid vor Comeback

09.01.2013, 13:02 Uhr | dpa

Höfl-Riesch mit Respekt - Philipp Schmid vor Comeback. Maria Höfl-Riesch rechnet für Abfahrt und Super-G in St.

Maria Höfl-Riesch rechnet für Abfahrt und Super-G in St. (Quelle: dpa)

St. Anton (dpa) - Nach zwei Technik-Wochenenden rechnet Maria Höfl-Riesch mit Umstellungsproblemen für den Ski-Weltcup in Abfahrt und Super-G in St. Anton.

"Nach den vielen Rennen in technischen Disziplinen freue ich mich, endlich mal wieder die langen Ski anzuschnallen. Allerdings muss man sich auch erst wieder daran gewöhnen, es war ja doch eine recht lange Zeit ohne Speedrennen", erklärte die Partenkirchenerin am Mittwoch. Neben Höfl-Riesch gehen im Vorarlberg auch Veronique Hronek, Viktoria Rebensburg, Gina Stechert und Michaela Wenig an den Start.

Für Felix Neureuther & Co. stehen bei den Männern im Schweizer Adelboden an diesem Samstag und Sonntag Wettbewerbe in Slalom und Riesenslalom an. Die DSV-Athleten sind bereits am Dienstag nach Veysonnaz zum Training angereist. "Ich möchte diese Tage nutzen, um mich nach Trainingssturz und Grippe körperlich weiter zu stabilisieren", sagte Neureuther.

Bundestrainer Karlheinz Waibel nominierte für den Slalom neben Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz auch Dominik Stehle. Zudem soll Philipp Schmid nach seiner Verletzungspause erstmals wieder im Weltcup angreifen. Schmid hatte sich Mitte Dezember in Obereggen einen Knieblessur zugezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal