Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Abfahrer hinterlassen guten Eindruck im Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abfahrer hinterlassen guten Eindruck im Training

16.01.2013, 14:43 Uhr | dpa

Abfahrer hinterlassen guten Eindruck im Training. Stephan Keppler wurde 13.

Stephan Keppler wurde 13. (Quelle: dpa)

Wengen (dpa) - Die deutschen Abfahrer haben beim zweiten Training in Wengen Hoffnung auf ein gutes Weltcup-Wochenende gemacht. Stephan Keppler war als 13. der beste deutsche Skirennfahrer in der Vorbereitung auf die 83. Lauberhornrennen. Andreas Sander kam als 19. in die Wertung.

Trainingsschnellster war der Franzose Johan Clarey, der acht Hundertstelsekunden besser war als sein Landsmann Adrien Theaux. Dritter wurde der Österreicher Klaus Kröll. Josef Ferstl, am Vortag noch 27., musste sich mit dem 43. Rang begnügen. Anders als beim verkürzten Dienstag-Training konnte am Mittwoch über die volle Distanz von 4,415 Kilometer gefahren werden.

Am Freitag steht in Wengen in der Schweiz eine Super-Kombination an, am Samstag die Abfahrt. Felix Neureuther greift am Sonntag beim Slalom in das Geschehen ein. Die Damen treten derweil in Abfahrt und Super-G in Cortina d'Ampezzo gegeneinander an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal