Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Maria Höfl-Riesch rast in Maribor am Podest vorbei - Vonn gewinnt den Riesenslalom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riesch rast in Maribor am Podest vorbei - Vonn siegt

26.01.2013, 15:10 Uhr | dpa, sid

Maria Höfl-Riesch rast in Maribor am Podest vorbei - Vonn gewinnt den Riesenslalom. Maria Höfl-Riesch (Quelle: dpa)

Maria Höfl-Riesch (Quelle: dpa)

Maria Höfl-Riesch hat beim Riesenslalom in Maribor als Vierte einen Podestrang knapp verpasst. Der Doppel-Olympiasiegerin fehlten in Slowenien nur 17 Hundertstelsekunden auf den dritten Rang. Der Sieg ging etwas überraschend an die Amerikanerin Lindsey Vonn.

Vonn hatte bei ihren vergangenen fünf Riesentorlauf-Starts jeweils die Top-20 verpasst. Vonn gewann vor Tina Maze und der Österreicherin Anna Fenninger. Viktoria Rebensburg musste bereits nach dem ersten Lauf die Segel streichen, Maze blieb der vorzeitige Triumph in der Disziplinwertung als Trost.

Zufriedenheit überwiegt die Enttäuschung

"Schade, klar", sagte Rebensburg über ihren Patzer beim letzten Riesenslalom vor der WM, aber sie fahre dennoch "mit einem guten Gefühl" dorthin. Höfl-Riesch war "zufrieden" mit Platz vier. Die 28-Jährige war angeschlagen ins Rennen gegangen. Fast die gesamte Woche über hatte sie erkältet das Bett hüten müssen, ihre kratzige Stimme hätte Rock-Röhre Gianna Nannini zur Ehre gereicht. "Man tut dem Körper einiges an", krächzte sie.

"Der Vierte ist der Erste neben dem Podest, und das war ich schon oft in diesem Jahr, aber es war trotzdem ein gutes Rennen." Sie hoffe, "die Podestplätze kommen in den nächsten beiden Wochen", ergänzte Höfl-Riesch mit Blick auf die WM in Schladming (4. bis 17. Februar). Obwohl Höfl-Riesch letztlich 0,17 Sekunden auf Platz drei fehlten, war der fünfte vierte Platz für sie in dieser Saison ein Erfolg.

Volle Konzentration auf die WM

Am vergangenen Wochenende hatte sie zwei schwache Rennen in Cortina d'Ampezzo, davor war sie beim Slalom in Flachau auf Siegkurs liegend ausgeschieden. "Wichtig ist, dass man Ausfälle abhakt und mit neuem Mut und neuer Energie an neue Aufgaben rangeht. Das ist mir gelungen", sagte sie zufrieden.

Ähnliche Qualitäten wird nun Rebensburg zeigen müssen. Die 23-Jährige war mit Startnummer 1 ins Rennen gegangen und drei Tore vor dem Ziel vom Kurs abgekommen. Hätte sie den Lauf ins Ziel gebracht, darauf deuteten die Zwischenzeiten hin, wäre sie wohl als Schnellste ins Finale gegangen. "Irgendwie bin ich hängengeblieben, habe einen Schlag dumm erwischt. Ein kurzer Moment - und vorbei", sagte sie. Nicht das Ausscheiden, sondern das Gefühl, dass sie "richtig geil" gefahren sei, nehme sie mit in die Wettkampfpause vor der WM.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal