Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Neuschnee verhindert Hangbefahrung bei Ski-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuschnee verhindert Hangbefahrung bei Ski-WM

03.02.2013, 14:15 Uhr | dpa

Schladming (dpa) - Neuschnee hat bei der Ski-WM in Schladming zu einer Absage der für Montag geplanten Hangbefahrung für den Super-G der Damen geführt, teilte der Veranstalter am Sonntag mit.

Die Organisatoren brauchen die Zeit, um die Strecken weiter zu präparieren. Am Montag erwarten Meteorologen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee.

Für die ersten beiden Renntage ist Besserung in Sicht. Die Niederschläge sollen deutlich weniger werden. Am Wochenende waren in Schladming 500 Helfer auf den Pisten im Einsatz, um den Neuschnee aus der Strecke zu rutschen. Die erste Entscheidung steht am Dienstag mit dem Super-G der Damen an.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik berichtete, soll es zur Eröffnungsfeier am Montag teilweise Schneeregen geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal