Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Kombination: Baumann vorn, aber kein Favorit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kombination: Baumann vorn, aber kein Favorit

11.02.2013, 13:34 Uhr | dpa

Kombination: Baumann vorn, aber kein Favorit. Die Österreicher haben in Benjamin Raich einen Favoriten im Rennen.

Die Österreicher haben in Benjamin Raich einen Favoriten im Rennen. (Quelle: dpa)

Schladming (dpa) - Österreichs Alpin-Herren haben Kurs auf ihre erste Medaille bei der Ski-WM in Schladming genommen. Nach der Abfahrt der Super-Kombination führt Romed Baumann vor Titelverteidiger Aksel Lund Svindal (Norwegen) und Christof Innerhofer (Italien).

Favoriten auf den Titel sind vor dem abschließenden Slalom der Amerikaner Ted Ligety, der Kroate Ivica Kostelic und der Österreicher Benjamin Raich.

Ligety liegt zur Halbzeit 0,72 Sekunden hinter Baumann. Kostelic brauchte 1,37 Sekunden mehr, Raich hat 1,52 Sekunden mehr auf dem Konto als der Spitzenreiter. Der starke französische Slalomfahrer Alexis Pinturault hat mit 3,35 Sekunden schon einen großen Rückstand.

Ein Schrecksekunde gab es für den Schweizer Sandro Viletta, als während seiner Fahrt plötzlich ein Streckenposten auf der Strecke auftauchte. Viletta kam vorbei, im Ziel konnte er trotz der gefährlichen Szene sogar wieder lächeln.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017