Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ligety will seltenen WM-Coup wiederholen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ligety will seltenen WM-Coup wiederholen

14.02.2013, 10:20 Uhr | dpa

Schladming (dpa) - Der amerikanische Skirennfahrer Ted Ligety will im WM-Riesenslalom einen seltenen Erfolg feiern. Als erster Alpiner seit Jean-Claude Killy im Jahr 1968 könnte Ligety wieder drei Goldmedaillen bei einer WM gewinnen. Killy verbuchte damals in Grenoble vier Titel.

Das gelang auch Toni Sailer bei der WM 1956 in Cortina d'Ampezzo. Insgesamt gewannen nur fünf Männer drei oder mehr Goldmedaillen bei ein und derselben WM. Bei Ligety stehen in Schladming Siege in Super-G und Super-Kombination zu Buche. Zuletzt zwei goldene Plaketten gab es für Aksel Lund Svindal (Norwegen) 2007 in Are.

4 Goldmedaillen
1956 Cortina d'Ampezzo:Toni Sailer (Österreich)
1968 Grenoble:Jean-Claude Killy (Frankreich)
3 Goldmedaillen
1937 Chamonix:Emile Allais (Frankreich)
1954 Are:Stein Eriksen (Norwegen)
1958 Bad Gastein:Toni Sailer (Österreich)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal