Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Belohnung in Schladming: Neureuther im Porträt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Belohnung in Schladming: Neureuther im Porträt

17.02.2013, 15:32 Uhr | dpa

Belohnung in Schladming: Neureuther im Porträt. Endlich hat sich Felix Neureuther einen Traum erfüllt.

Endlich hat sich Felix Neureuther einen Traum erfüllt. (Quelle: dpa)

Schladming (dpa) - Felix Neureuther hat aus seinen Fehlern gelernt - die Silbermedaille im WM-Slalom von Schladming ist der Lohn. Noch bei der Heim-WM vor zwei Jahren in Garmisch-Partenkirchen war der Sohn von Christian Neureuther und Rosi Mittermaier an den (eigenen) Erwartungen gescheitert.

Ihm habe die Lockerheit gefehlt, sagte Felix Neureuther rückblickend immer wieder über das Großereignis vor seiner Haustüre. In Schladming wollte er die Rennen daher genießen statt zu verkrampfen - und nach einem kleinen Rückschlag im Riesenslalom, als er "die Brechstange" rausgeholt hatte, ging der Plan im Slalom auf.

"Ich habe echt die Zeit gebraucht, um mich zu dem zu entwickeln, wie ich jetzt bin. Bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es länger", sagte Neureuther. Früher der unbedarfte Spaßvogel im Team, sieht sich der 28-Jährige heute als Führungsfigur in der deutschen Mannschaft. Er sei inzwischen quasi die "Martina Ertl der damaligen Zeit", meinte er während der WM im Rückblick auf seine zweiten Titelkämpfe 2005. Dass er aber auch heute noch ein lustiger Zeitgenosse ist, bewies er kurz darauf mit dem Zusatz, er wolle damit nicht gesagt haben, dass er jetzt "die alte Schachtel des Teams" sei.

Vor der WM lieferte Neureuther erstmals in seiner Karriere konstant Spitzenergebnisse im Weltcup und kam voller Selbstvertrauen nach Schladming. "Ich bin aus noch so großen Niederlagen immer zurückgekommen und habe nie aufgegeben, nie aufgehört, zu kämpfen. Und wenn es dann so läuft wie in dieser Saison, ist es schön zu sehen, dass sich kämpfen immer lohnt", meinte er. Mit dem Kämpfen ist nun aber für die kommenden Tage erst mal Schluss - denn Feiern kann Neureuther auch sehr gut.

JahrMedailleOrtName
2013SilberSchladmingFelix Neureuther (Slalom)
2001BronzeSt. AntonFlorian Eckert (Abfahrt)
1989SilberVailArmin Bittner (Slalom)
1989GoldVailHansjörg Tauscher (Abfahrt)
1987GoldCrans-MontanaFrank Wörndl (Slalom)
1987BronzeCrans-MontanaArmin Bittner (Slalom)
1987BronzeCrans-MontanaMarkus Wasmeier (Super-G)
1985GoldBormioMarkus Wasmeier (Riesenslalom)
1978SilberGarmisch-PartenkirchenSepp Ferstl (Kombination)
1978SilberGarmisch-PartenkirchenMichael Veith (Abfahrt)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal