Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Sorgen um Felix Neureuther: Wird der Ski-Star rechtzeitig fit?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Goldhoffnung für Olympia 2014  

Sorgen um Ski-Star Neureuther

12.09.2013, 14:17 Uhr | sid

Sorgen um Felix Neureuther: Wird der Ski-Star rechtzeitig fit?. Felix Neureuther blickt voller Sorgen auf die neue Saison. (Quelle: imago/Gepa Pictures)

Felix Neureuther blickt voller Sorgen auf die neue Saison. (Quelle: Gepa Pictures/imago)

Am vergangenen Freitag hatte Felix Neureuther ein Stimmungshoch. Das 3:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Österreich war für den WM-Zweiten im Slalom eine willkommene Gelegenheit, seinen Kumpel Marcel Hirscher zu necken. Jenen Hirscher, den er bei Olympia in Sotschi am 22. Februar 2014 gerne schlagen würde. Doch fünf Monate vor dem Saisonhöhepunkt ist mehr als fraglich, ob Neureuther in Sotschi überhaupt ein echter Gegner sein wird für den Weltmeister aus Österreich.

Neureuther plagt sich seit Monaten mit den Nachwirkungen einer Operation am Sprunggelenk herum - einer kleinen Sache eigentlich, die für ihn zum riesengroßen Problem geworden ist. Während Hirscher und all die anderen Slalom-Asse seit Wochen auf Schnee trainieren, muss Neureuther einen Rückschlag nach dem anderen verdauen.

Ob er rechtzeitig zum Weltcup-Auftakt mit dem Riesenslalom am 27. Oktober in Sölden bereit ist, ist offen. "Ich starte nur, wenn ich fit bin. Danach sieht es aber heute nicht aus", sagte er der "Bild"-Zeitung. Das war vor seinem dritten Trainingstag auf Schnee.

"Rennmäßig unterwegs war ich noch nicht"

Zum Vergleich: Hirscher und Co. haben schon über 30 Einsätze hinter sich. "Ich habe jeden Schwung genossen", sagte Neureuther nach dem freien Fahren auf dem Hintertuxer Gletscher im Zillertal. 100 Tage nach seiner Operation in Zürich habe er ein "wirklich gutes Gefühl" gehabt, allerdings: "Rennmäßig unterwegs war ich noch nicht, weil der Fuß das leider noch nicht zulässt."

Training zwischen den Slalomstangen, die dem 29-Jährigen die Welt bedeuten, sei erst "in einigen Wochen" wieder möglich. Dabei war der WM-Zweite von Schladming 2013 im Juni noch guten Mutes. Nach dem routinemäßigen Eingriff in der Schweiz, bei dem ein Überbein am linken Sprunggelenk entfernt wurde, lag er neben seinem Kumpel Bastian Schweinsteiger im Krankenbett.

14 Wochen Zwangspause

Schweinsteiger kehrte längst auf den Rasen zurück. Neureuther dagegen erwischte es richtig heftig. Mit zwei Wochen Pause hatte er gerechnet - es wurden 14. Gleich nach der OP gab es Probleme mit der Heilung der Wunde.

Er absolvierte mit einem speziell an seine veränderten Bedürfnisse angefertigten Skischuh die ersten Schwünge. Doch die Schmerzen blieben. "Ich verbringe nach wie vor mehr Zeit auf der Bank meiner Physiotherapeuten als auf Ski", sagte er jetzt. Es sei "noch ein weiter Weg zur Hochform" - nicht gerade die besten Aussichten für den Kampf um Gold gegen Hirscher.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal