Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Felix Neureuther scheidet im zweiten Durchgang aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aus im Slalom  

Fahrfehler kostet Felix Neureuther den möglichen Sieg

12.01.2014, 14:27 Uhr | sid, dpa

Ski alpin: Felix Neureuther scheidet im zweiten Durchgang aus . Felix Neureuther im Slalom von Adelboden (Quelle: Reuters)

Felix Neureuther im Slalom von Adelboden (Quelle: Reuters)

Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat einen Tag nach seinem historischen Triumph im Riesenslalom von Adelboden den möglichen Hattrick im Weltcup verpasst. Der 29-Jährige schied im Slalom auf dem anspruchsvollen Chuenisbärgli im Berner Oberland gut im Rennen liegend aus.

Der Vize-Weltmeister war als Zweiter des ersten Durchgangs ins Finale gegangen, fädelte aber mit guter Zwischenzeit im Steilhang ein.

Hirscher triumphiert

Der Tagessieg ging an den österreichischen Weltmeister Marcel Hirscher. Auf Platz zwei kam der Schwede Andre Myhrer vor dem Norweger Henrik Kristoffersen.

Fritz Dopfer aus Garmisch belegte Platz 14. Philipp Schmid wurde 25., Stefan Luitz hatte das Finale als 44. des ersten Laufs klar verpasst.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie viele Medaillen holen die deutschen Olympioniken in Sotschi?
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017