Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Deutsche Abfahrer lassen auf Aufwärtstrend hoffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Deutsche Abfahrer lassen auf Aufwärtstrend hoffen

15.01.2014, 16:09 Uhr | dpa

Deutsche Abfahrer lassen auf Aufwärtstrend hoffen. Tobias Stechert in Aktion.

Tobias Stechert in Aktion. Foto: Justin Lane. (Quelle: dpa)

Wengen (dpa) - Die deutschen Abfahrer haben beim ersten Training der diesjährigen Lauberhornrennen bessere Platzierungen als zuletzt in den Weltcup-Rennen erreicht.

Bester Deutscher auf der rund 4,5 Kilometer langen Weltcup-Strecke war Tobias Stechert als 20. Der Oberstdorfer hat als einziger deutscher Speedfahrer die halbe Olympia-Norm mit einem Top-15-Resultat erfüllt. Gleich hinter ihm war Josef Ferstl im schweizerischen Wengen als 21. platziert.

Trainingsschnellster war der Italiener Werner Heel mit 0,3 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Peter Fill. Den dritten Rang belegte der Schweizer Patrick Küng.

Unterdessen wurde das Programm der Rennen am Freitag geändert. Wetterbedingt findet bei der Super Kombination der Slalom vor der Abfahrt statt. Das teilte der Weltverband FIS mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017