Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Didier Defago gewinnt Super-G in Kitzbühel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Super-G in Kitzbühel  

Zwei 36-Jährige sind am schnellsten unterwegs

26.01.2014, 15:17 Uhr | t-online.de

Didier Defago gewinnt Super-G in Kitzbühel. Didier Defago gewinnt den Super-G in Kitzbühel. (Quelle: Reuters)

Didier Defago gewinnt den Super-G in Kitzbühel. (Quelle: Reuters)

Es dauerte über elf Jahre: Doch nun hat Didier Defago endlich den Weltcup-Erfolg im Super G eingefahren. In Kitzbühel setzte sich der 36-Jährige in einem spanenden Wettbewerb durch. Zuletzt hatte der Schweizer im Super-G am 20. Dezember 2002 in Gröden triumphiert. Zudem hat er bisher drei Weltcup-Siege in der Abfahrt vorzuweisen.

Defago war gerade einmal fünf Hundertstelsekunden schneller als der gleichaltrige US-Amerikaner Bode Miller. Aksel Lund Svindal aus Norwegen und der Österreicher Max Franz belegten mit einem Rückstand von 0,15 Sekunden auf Defago gemeinsam Platz drei.

Überhaupt waren die Abstände sehr knapp. Die besten fünf Fahrer trennten gerade einmal 19 Hundertstel, die besten zehn waren innerhalb von 0,41 Sekunden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie viele Medaillen holen die deutschen Olympioniken in Sotschi?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal