Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Felix Neureuther verzichtet auf einen Start beim Weltcup-Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Eine gute, eine schlechte Nachricht"  

Neureuther verzichtet auf einen Start beim Weltcup-Auftakt

21.10.2014, 15:23 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Felix Neureuther verzichtet auf einen Start beim Weltcup-Auftakt. Noch fehlt ihm die Sicherheit: Felix Neureuther muss für das Rennen in Sölden absagen. (Quelle: dpa)

Noch fehlt ihm die Sicherheit: Felix Neureuther muss für das Rennen in Sölden absagen. (Quelle: dpa)

Ski-Rennläufer Felix Neureuther muss seinen Start beim Weltcup-Auftakt am kommenden Wochenende wegen anhaltender Rückenprobleme absagen. Auf seiner Facebook-Seite verkündete der 30-Jährige, dass es trotz der Schwierigkeiten Grund zur Hoffnung gäbe.

"Es gibt eine gute und schlechte Nachricht", teilte der Vize-Weltmeister im Slalom mit: "Die schlechte ist: Ich muss den Riesenslalom in Sölden leider absagen. Die gute ist: Meinem Rücken geht es besser. Im Slalom funktioniert es schon ganz gut. Getting ready for Levi!"

"Gute Fortschritte"

Wegen seiner Rückenprobleme war Neureuther erst in der vergangenen Woche wieder ins Schneetraining eingestiegen. Ein Start in Sölden käme da zu früh. Voraussichtlich wird der Freund von Biathletin Miriam Gössner deshalb im finnischen Levi in die Saison einsteigen. Dort findet am 16. November der erste Weltcup-Slalom der WM-Saison statt.

Cheftrainer Mathias Berthold bescheinigte Neureuther zwar "gute Fortschritte" gemacht zu haben. Noch fehle aber "die Sicherheit, um mit letzter Konsequenz ein Weltcup-Rennen zu bestreiten." Daher habe man "gemeinsam entschieden, auf dieses Rennen zu verzichten und stattdessen das Training weiter zu intensivieren", sagte Berthold.

Alpindirektor unterstützt Neureuthers Entscheidung

Auch der Alpindirektor des Deutschen Skiverbands hält die Absage von Neureuther für die "richtige Maßnahme". Ich habe ihn immer gerne dabei, aber es wird eine lange Saison und er hat jetzt schon Trainingsrückstand, da ist es besser er setzt aus und konzentriert sich auf das Training", sagte Wolfgang Maier.

Neureuther leidet seit Jahren an chronischen Rückenschmerzen. Deshalb hatte er bereits öffentlich über einen Rücktritt vom Leistungssport nachgedacht. Zuletzt hatte eine Entzündung an einem Lendenwirbel ihn vom Training abgehalten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017