Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Knieverletzung bedeutet WM-Aus für Skirennfahrer Stechert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Eine neverending Story"  

Knieverletzung: WM-Aus für Tobias Stechert

22.01.2015, 19:57 Uhr | sid

Knieverletzung bedeutet WM-Aus für Skirennfahrer Stechert. Skirennfahrer Tobias Stechert verpasst die alpinen Weltmeisterschaften wegen einer Knieverletzung. (Quelle: imago/GEPApictures)

Skirennfahrer Tobias Stechert verpasst die alpinen Weltmeisterschaften wegen einer Knieverletzung. (Quelle: GEPApictures/imago)

Skirennfahrer Tobias Stechert hat sich elf Tage vor der WM-Eröffnungsfeier beim Abschlusstraining auf der Streif am Knie verletzt und verpasst deswegen den Saisonhöhepunkt. Der 29-Jährige erlitt während der Übungsfahrt vor den 75. Hahnenkammrennen in Kitzbühel beim Sprung in die alte Schneise eine Knorpelknochenabsprengung am Schienbeinkopf des rechten Knies.

Das teilte der Deutsche Skiverband nach einer Kernspin-Untersuchung in München mit. Stechert müsse mehrere Wochen pausieren. "Das Knie hat extrem geschmerzt", sagte Herren-Cheftrainer Mathias Berthold schon vor Bekanntgabe der genauen Diagnose.

Erst am Sonntag hatte Stechert mit Rang sieben bei der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen die Qualifikation zu den Weltmeisterschaften in Vail und Beaver Creek geschafft. Schon die Olympischen Winterspiele in Sotschi hatte er wegen einer Verletzung verpasst.

Ferstl: "Bitter für das Team"

Unmittelbar nach der Landung richtete Stechert sich auf, beim Bremsen hatte er erkennbar Mühe und fuhr nur knapp an einem Sicherungsnetz vorbei. Nach dem Abschwingen fasste er sich immer wieder ans Knie, das noch an der Strecke von einem Betreuer untersucht wurde. "Es wäre natürlich scheiße, wenn er ausfällt. Das wäre bitter für das Team", hatte Mannschaftskollege Josef Ferstl, der im Training Rang 23 belegt hatte, am Mittag betont. "Tobi und seine Knie sind eine neverending Story", ergänzte Cheftrainer Berthold bereits am Nachmittag betrübt.

Stechert erlitt in seiner Karriere bereits zwei Kreuzbandrisse, je einen im linken und rechten Knie. Ende November 2012 musste der Sportler vom SC Oberstdorf den Super-G in Beaver Creek abbrechen. Die Diagnose damals: Meniskus gequetscht, Knorpelabsplitterung im linken Knie, Fibulakopf gequetscht. Im WM-Winter plagten Stechert erneut Schmerzen im rechten Knie. Er musste auf die Abfahrt in Santa Caterina Ende Dezember verzichten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal