Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski alpin: Hirscher greift in der Kombination nach einer Medaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Hirscher greift in der Kombination nach einer Medaille

08.02.2015, 08:15 Uhr | dpa

Ski alpin: Hirscher greift in der Kombination nach einer Medaille. In der Kombination ist der Österreicher Marcel Hirscher Favorit.

In der Kombination ist der Österreicher Marcel Hirscher Favorit. Foto: Hans Klaus Techt. (Quelle: dpa)

Beaver Creek (dpa) - Der dreimalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher aus Österreich greift bei der alpinen Ski-WM nach seiner ersten Medaille.

In der Alpinen Kombination gehört der 25-Jährige zu den Podestanwärtern, auch wenn sich der Zweite der Kitzbühel-Kombination selbst nicht dazu zählt. "Wenn ein Alexis (Pinturault), ein Ted (Ligety) oder auch Ondrej Bank so eine Leistung bringen, das sind einfach die haushohen Favoriten", sagte der Slalom-Weltmeister. Titelverteidiger ist der US-Amerikaner Ligety.

Wer nach der Abfahrt und dem Slalom zusammengerechnet die beste Zeit hat, gewinnt. Kitzbühel-Sieger Pinturault will die Favoritenrolle ebenfalls nicht annehmen. "Eine Medaille ist nicht das Ziel, das Ziel ist zu attackieren. Dann sehen wir, was dabei rauskommt", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Beaver Creek. Auch Carlo Janka, der im WM-Winter die Kombination in Wengen gewann, kann sich etwas ausrechnen. Für eine Medaille gut ist zudem der Kroate Ivica Kostelic, der in Schladming und Sotschi jeweils Silber holte.

Der Deutsche Skiverband schickt Andreas Sander und Josef Ferstl an den Start. Mit den vorderen Rängen werden die beiden Speedspezialisten wohl nichts zu tun haben. Sie wollen insbesondere in der Abfahrt ein gutes Resultat einfahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal