Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski-WM 2015: Felix Neureuther holt Bronze & Silber für Dopfer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Slalom  

Toller Abschluss: Silber für Dopfer, Bronze für Neureuther

15.02.2015, 23:55 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Ski-WM 2015: Felix Neureuther holt Bronze & Silber für Dopfer. Grandioses Ende der Ski-WM: Fritz Dopfer (li.) und Felix Neureuther holen Edelmetall.  (Quelle: Reuters)

Grandioses Ende der Ski-WM: Fritz Dopfer (li.) und Felix Neureuther holen Edelmetall. (Quelle: Reuters)

Toller Abschluss bei der Ski-WM: Fritz Dopfer hat im Slalom die Silbermedaille gewonnen, Bronze ging an Felix Neureuther. Den Sieg holte sich bei der letzten Entscheidung in Beaver Creek/USA der Franzose Jean-Baptiste Grange. Er lag in 1:57,47 Minuten 0,35 Sekunden vor Dopfer und 0,55 vor Neureuther. Titelverteidiger Marcel Hirscher aus Österreich, der nach dem ersten Durchgang geführt hatte, schied bei starkem Schneefall im zweiten Durchgang kurz vor dem Ziel aus.

Dopfer war im ersten Lauf auf Rang sechs gefahren, Neureuther lag einen Rang dahinter. Er hatte mehr als eine Sekunde Rückstand auf Hirscher und wirkte ratlos. Nach dem entscheidenden Lauf durften er und Dopfer aber doch noch jubeln. "Ende gut, alles gut", bilanzierte Neureuther, der zwei Hundertstel vor dem Norweger Henrik Kristoffersen lag.

Ziel erreicht

28 Jahre nach Slalom-Gold für Frank Wörndl und Bronze für Armin Bittner standen wieder zwei Sportler des Deutschen Skiverbandes (DSV) gemeinsam auf einem WM-Podium. Für den DSV sind es die Medaillen zwei und drei bei diesen Titelkämpfen. Damit ist das ausgegebene Ziel noch erreicht worden. Zuvor hatte Viktoria Rebensburg Silber im Riesenslalom geholt.

"Vor zwei Wochen hätte ich mir das nie vorstellen können, dass ich das erleben darf. Eine Silbermedaille, das hätte ich mir nie träumen lassen", sagte Dopfer, der seit Tagen unter Rückenproblemen gelitten hatte, in der ARD. Linus Strasser fuhr bei seinem WM-Debüt auf Platz zehn, Philipp Schmid belegte den 17. Rang.

"Ich bin tief bewegt"

Für Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch waren die beiden Medaillen "eine Sensation und ein wunderschöner Abschluss". DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier hatte Tränen in den Augen: "Ich bin tief bewegt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal