Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Abfahrt in Kvitfjell: Nur Rang 23 - Josef Ferstl verpasst das Weltcup-Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renz stürzt in die Fangnetze  

Nur Rang 23 in der Abfahrt - Josef Ferstl verpasst das Weltcup-Finale

07.03.2015, 14:21 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Abfahrt in Kvitfjell: Nur Rang 23 - Josef Ferstl verpasst das Weltcup-Finale. Josef Ferstl stürzt sich ohne Rücksicht auf Verluste die Piste hinunter. (Quelle: imago/GEPA pictures)

Josef Ferstl stürzt sich ohne Rücksicht auf Verluste die Piste hinunter. (Quelle: GEPA pictures/imago)

Die deutschen Ski-Rennläufer haben beim Abfahrtsweltcup-Rennen in Kvitfjell einen schwarzen Tag erlebt. Josef Ferstl belegte als bester Deutscher nur Rang 23. Er fiel damit in der Weltcup-Wertung auf Rang 28 zurück und verfehlte die Teilnahme am Finale im französischen Meribel, an dem nur noch die besten 25 der Disziplin-Wertung starten dürfen, um sechs Punkte. Sein Kollege Fabio Renz stürzte spektakulär in die Fangnetze und wurde nach einer längeren Behandlungspause mit einem Rettungsschlitten abtransportiert.

Der 23-Jährige brach sich nach Angaben des Deutschen Skiverbandes das linke Schien- und Wadenbein und zog sich obendrein noch einen Bruch des Handgelenks zu. Die Saison ist für ihn damit beendet. Renz soll noch am Wochenende in Lillehammer am Bein operiert werden.

Reichelt macht Kampf um Kristallkugel spannend

Hannes Reichelt aus Österreich konnte den Kampf um die kleine Kristallkugel im Abfahrtsweltcup noch einmal spannend machen. Der Super-G-Weltmeister rückte mit seinem Sieg auf 20 Punkte an Kjetil Jansrud aus Norwegen heran. Die Entscheidung fällt damit er beim Finale am 18. März. Reichelt siegte vor Manuel Osborne-Paradis (Kanada/0,30 Sekunden zurück) und Werner Heel (Italien/0,38).

Der siebtplatzierte Jansrud (0,54) sah vor heimischen Publikum auch seine Chancen im Gesamtweltcup schwinden. Sein Rückstand auf Marcel Hirscher beträgt vor dem Super-G (am Sonntag ab 10.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und den dann noch ausstehenden sechs Rennen 152 Punkte. Hirscher wäre der erste Alpine, der die große Kugel viermal nacheinander gewinnt.

Weirather siegt in Garmisch

Tina Weirather aus Liechtenstein hat derweil zum ersten Mal in ihrer Karriere eine Weltcup-Abfahrt gewonnen. Auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen war sie mehr als eine halbe Sekunde schneller als Anna Fenninger. Als Zweite verkürzte die Österreicherin ihren Rückstand im Gesamtweltcup auf nur noch 24 Punkte auf Tina Maze. Die Slowenin wurde mit 0,91 Sekunden Rückstand auf Weirather Dritte.

Lindsey Vonn aus den USA kam auf Rang sieben und verfehlte damit den vorzeitigen Gewinn im Abfahrts-Gesamtweltcup. Viktoria Rebensburg verpasste die Rennen wegen einer Knieverletzung. Michaela Wenig wurde lediglich 34.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal