Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski-Weltcup in München wird nicht mehr ausgetragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aus für den Olympiaberg  

Münchner Ski-Weltcup wird nicht mehr ausgetragen

02.10.2015, 16:39 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Ski-Weltcup in München wird nicht mehr ausgetragen. Die Rennstrecke des Parallel-Slalom-Weltcups im Olympiapark in München. (Quelle: dpa)

Die Rennstrecke des Parallel-Slalom-Weltcups im Olympiapark in München. (Quelle: dpa)

Aus für den Weltcup am Olympiaberg: Nach mehreren Absagen in den Vorjahren findet der Münchner Ski-Weltcup keine Fortsetzung. Wegen "schwieriger organisatorischer und wirtschaftlicher" Rahmenbedingungen sei der für den Neujahrstag 2016 geplante Parallel-Riesenslalom abgesagt worden, teilten der Olympiapark München und der Deutsche Skiverband mit.

Der DSV prüft nach eigenen Angaben nun gemeinsam mit dem Skiweltverband FIS alternative Weltcup-Austragungsorte in Deutschland.

Gudiberg als Alternative

Zwischenzeitlich war im Gespräch, das K.o.-Rennen am Neujahrstag am Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen auszutragen - direkt im Anschluss an das zweite Springen der Vierschanzen-Tournee. Aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen wurde die Idee für diesen Winter allerdings verworfen. Angedacht ist, 2017 einen erneuten Versuch zu unternehmen.

Die Rennen am Olympiaberg waren bereits in den vergangenen beiden Jahren jeweils kurzfristig wegen Schneemangels abgesagt worden. Der Olympiapark hatte den alpinen Weltcup daraufhin infrage gestellt, der DSV wollte das Zuschauer- und medienwirksame Event jedoch gerne in München halten. "Wir sind natürlich sehr enttäuscht, dass es uns trotz intensiver Anstrengungen nicht gelungen ist, mit einem nachhaltigen Konzept den Weltcup-Standort München zu sichern", kommentierte DSV-Präsident Franz Steinle.

Ausfallversicherung bricht Olympiapark GmbH das Genick

In den Jahren 2011 und 2013 hatte der spektakuläre und gut besuchte Parallel-Slalom im Münchner Olympiapark stattfinden können, 2013 gewann Felix Neureuther. 2012, 2014 und 2015 musste das Rennen wegen Schneemangel abgesagt werden. Die Prämien für die Ausfallversicherung waren so hoch geworden, dass sich die Olympiapark GmbH dass Rennen nicht mehr leisten kann. Der DSV kann die Kosten dafür nicht tragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017