Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Neureuther erneuert Kritik an Olympischem Komitee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Neureuther erneuert Kritik an Olympia-Orten

24.10.2015, 13:37 Uhr | dpa

Ski alpin: Neureuther erneuert Kritik an Olympischem Komitee. Felix Neureuther liegt der Sport am Herzen.

Felix Neureuther liegt der Sport am Herzen. Foto: Stephan Jansen. (Quelle: dpa)

Sölden (dpa) - Skirennfahrer Felix Neureuther hat das Internationale Olympische Komitee erneut für die Auswahl der Olympia-Austragungsorte kritisiert.

"Neue Märkte erschließen und dafür Milliarden ausgeben - das ist ein Witz", sagte der deutsche Rekord-Weltcup-Sieger in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Als Sportler sei man ohnmächtig, riskiere seine Gesundheit für die tollen Bilder, aber werde nicht gefragt. "Man fühlt sich ein Stück zweckentfremdet. Das i-Tüpfelchen war, dass die Winterspiele 2022 nach Peking vergeben wurden. Da musste ich lachen", sagte der 31-Jährige. "Für den Sport ist es schlimm, wenn ständig der Eindruck zementiert wird: Geld regiert!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017