Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ski alpin >

Ski Alpin: Vonn gewinnt Sprint-Abfahrt, Rebensburg auf Rang sechs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rebensburg in Top Ten  

Vonn mit dem nächsten historischen Sieg

09.01.2016, 13:27 Uhr | dpa, sid

Ski Alpin: Vonn gewinnt Sprint-Abfahrt, Rebensburg auf Rang sechs. Strahlende Siegerin: Lindsey Vonn war in der Sprint-Abfahrt eine Klasse für sich. (Quelle: Reuters)

Strahlende Siegerin: Lindsey Vonn war in der Sprint-Abfahrt eine Klasse für sich. (Quelle: Reuters)

Bei einem weiteren historischen Triumph von Lindsey Vonn hat Viktoria Rebensburg die angestrebte Podestplatzierung verpasst. Die 26-Jährige belegte bei der Sprint-Abfahrt in Zauchensee den sechsten Platz, durfte sich damit aber über ihr bestes Saisonergebnis in der Königsdisziplin freuen. Nach dem ersten Lauf war sie noch Neunte.

Für Vonn war der 72. Weltcup-Sieg der 36. bei einer Abfahrt, womit die US-Amerikanerin mit der bisherigen Rekordhalterin Annemarie Moser-Pröll gleichzog. Außerdem triumphierte die 31-Jährige erstmals bei einer Sprint-Abfahrt. Dieses Format, bei dem zwei verkürzte Abfahrten ausgetragen werden, war zuletzt vor 14 Jahren angewendet worden. Lara Gut aus der Schweiz schied aus, behielt aber ihre Führung im Gesamtweltcup.

"Es fiel mir nicht leicht"

Pröll war vor Ort und huldigte Vonn im Zielraum. "Annemarie ist so nett, es freut mich wirklich, dass sie hier ist, das bedeutet mir sehr viel", sagte die US-Amerikanerin nach ihrer Rekordfahrt am Kälberloch, "sie ist eine Legende unseres Sports". Das gilt längst auch für sie selbst.

Vonn, die bereits nach dem ersten Durchgang in Führung gelegen hatte, ließ es trotz schwieriger Bedingungen einfach aussehen. "Es fiel mir nicht leicht, locker zu bleiben, aber ich habe es geschafft", sagte sie. Wegen der vielen kleinen Wellen auf der technisch anspruchsvollen Piste habe sie versucht, "etwas runder zu fahren". Dabei konnte sie es sich sogar leisten, hier und da den Druck vom Ski zu nehmen oder einen Arm rauszustellen.

Auch Rebensburg zog den Hut vor Vonn. Was sie von ihrer eigenen Leistung halten sollte, wusste sie zunächst nicht so recht. Als die 26-Jährige, die zur Halbzeit Neunte war, mit Bestzeit im Ziel ankam, wackelte sie unentschlossen mit dem Kopf. Am Ende durfte sich Rebensburg aber über ihr bestes Saisonergebnis in der Königsdisziplin freuen. "Ganz gut", fand sie das, zumal sie nach einer Erkältung körperlich noch nicht wieder ganz auf der Höhe war.

Schwerer Sturz von Sejersted

Vonn war in der Addition der Zeiten genau eine Sekunde schneller als Larisa Yurkiw aus Kanada auf Platz zwei. Einen derart großen Vorsprung gab es bei zuvor acht Sprints nie. Bislang hielt Katja Seizinger die Bestmarke, die sich am 17. Dezember 1997 in Val d'Isère mit 0,49 Sekunden Vorsprung auf ihre Teamkollegin Hilde Gerg durchgesetzt hatte.

Die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted stürzte bei der ersten Abfahrt am Kälberloch schwer und musste mit Verdacht auf eine Knieverletzung ins Krankenhaus geflogen werden. "Wir befürchten, dass das etwas Ernstes ist", sagte Norwegens Alpinchef Claus Ryste dem "Dagbladet".

Absage in Adelboden

Der Riesenslalom der Männer in Adelboden wurde dagegen abgesagt. Regen, Nebel und die zu hohen Temperaturen machten einen Wettkampf auf dem legendären Chuenisbärgli unmöglich. "Wie immer in solchen Fällen ist die Sicherheit der Läufer oberste Priorität. Die Entscheidung war dann sehr einfach, weil die Sicherheit der Läufer nicht mehr gegeben war", erklärte FIS-Renndirektor Markus Waldner.

Ob der für Sonntag angesetzte Slalom stattfinden kann war fraglich. "Wenn es schon jetzt nicht geht - und die Wettervorhersage ist ja konstant gleich negativ - kann ich mir das nur schwer vorstellen, dass man da einen wettkampftauglichen Hang zusammenbekommt", meinte der deutsche Alpinchef Wolfgang Maier.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal